Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17118


Der Blick des Betrachters wandert von einem feschen Ruderer zum nächsten – aber irgendwie bleiben wir doch alle bei einer Hose hängen, oder?

Der deutsche Vierer ohne Steuermann fuhr am Dienstag bei dem Olympischen Sommerspielen in London nur auf den sechsten Platz – und unsere Jungs waren am Ende nicht sehr glücklich. Die Amerikaner schafften dagegen Rang drei und freuten sich riesig: Seither schwirren in Blogs und auf sozialen Netzwerken Fotos und Videos von der Übergabe der Bronze-Medaille, bei der sich beim 24-jährigen Ruderer Henrik Rummel (im Bild der zweite von links) in der Leistengegend unter dem dünnen Trikot eine große Beule zeigte.

Schwule Blogs aus aller Welt beglückwünschten den Harvard-Absolventen zu seiner Lebensfreude. Der Nachname "Rummel" könnte bald zum Synonym für große Penisse werden, schlägt ein Blogger aus Litauen vor. Auch auf heterosexuellen Sportblogs ist der Schniedel ein Thema: "Alter, wenn du eine Medaille in dieser gottverdammten Olympiade gewinnst, kann dein Penis sein, wo immer du willst. Du hast es dir verdient!", schreibt etwa "Giant Pandas on Fire" in einem Internetforum.

Der Angesprochene wiegelt aber ab – und schrieb im selben Forum unter seinem Spitznamen "Rummelator": "Ich weiß nicht, warum [das Glied] hochgerutscht ist, aber so ist es." Wenn er mehr freie Zeit habe, stehe er für eine Fragerunde zur Verfügung. "Danke schon mal für die Lacher und die Glückwünsche", fügte der 24-Jährige an. Rummel erklärte auch, dass er seinen Ständer besser versteckt hätte, wenn er denn einen gehabt hätte: "Ich hätte versucht, ihn mit Blumen zu verdecken. Diese Hosen sind sehr eng und nach dem Anziehen bleibt alles in Position."

In den Foren diskutierten die User bereits darüber, wie bei Rummel eine echte Erektion aussehen würde. So schrieb der Nutzer "Say Something Dumb": "Alter, wenn das keine Erektion ist, verdienst du eine weitere Medaille!". Diese dürfte dann aber in Gold sein. (dk)



#2 Erste HilfeAnonym
  • 08.08.2012, 14:32h
  • Da hilft nur die Burka für den Mann.

    Auch im Rahmen des Olympia-Wahnsinns wird weiter kräftig daran gebastelt.

    Wo bei Frauen immer noch knappere Bikini-Höschen - egal bei welcher Sportart - her müssen, wird bei Männern verhüllt, was das Zeug hält.

    Ernstzunehmender Widerstand von Schwulen gegen immer widerlichere Hetero-Sexismus-Rekorde und ihre gesellschaftliche Grundlage ist weder bei Olympia noch sonstwo zu befürchten.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 08.08.2012, 15:05h
  • Da würde folgende Bildunterschrift passen: Henrik Rummel nahm seine Bronzemedaille in freudiger Erregung entgegen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 alexander
  • 08.08.2012, 15:49h
  • Antwort auf #2 von Erste Hilfe

  • vor 40 jahren, trugen männer noch badeslips, tangas und knappe badehosen und im sport, gab es nur kurze shorts, schon wegen der beinfreiheit !!!
    es sieht einfach nur saudoof aus, wenn heute männer in flatternden hosenröcken bis übers knie "sporteln"!

    und da hast du recht, bei den mädels wird der stoff für die hosenröcke eingespart, die müssen frieren !
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Petrillo
  • 08.08.2012, 15:52h
  • Antwort auf #2 von Erste Hilfe
  • Da kann ich Dir vollkommen zustimmen!

    Während die Mädels in knappen Tops rennen und bspw. beim Beach-Volleyball bessere Bikinis tragen, hat's mich geradezu erschüttert, wie die Jungs beim letztgenannten Sport gestern angetreten sind: zwei Schlabber-T-Shirts übereinander und Leggins!

    Als nächstes kommen dann wieder Trainingsanzüge aus Ballonseide?!


    Was den netten Ruderer angeht: toll, mehr davon!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 voterProfil
  • 08.08.2012, 16:04hSpeyer
  • Schön, dass er sich über seinen Erfolg (oder über andere schöne Gedanken) so freut. Schade, dass sich wieder alle Welt das Maul darüber zerreißt. Warum kann man sich nicht einfach still über den Anblick freuen (oder wenn er einen stört wegschauen oder ignorieren)? Aber heutzutage wird Diskretion ja leider nur noch selten als Tugend angesehen...

    Allerdings stimme ich nicht mit den Vorkommentatoren überein, dass angeblich heute die männlichen Sportler weniger sexy angezogen sind als früher. Mode ändert sich immer wieder. Und viele Bekleidung ist auch bei den Herren extrem freizügig und enthüllend: Turner, Leichathleten, Turmspringer, Radfahrer, Ruderer... Ich schaue es mir gerne an.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 BlancheAnonym
  • 08.08.2012, 16:48h
  • Antwort auf #6 von Petrillo
  • da hast du recht :
    [Was den netten Ruderer angeht: toll, mehr davon!]

    ich liebe sie alle, aber bei den kanuten, sophia, da muss ich mich sputen !
    wenn die harten brustwarzenspitzen durch das enge trikot blitzen.........mmmmhhhhh, dann spielen auch meine verückt, ich wäre so gern sein ruderblatt, das er mit links packt und mit rechts durchzieht !!! grrrrrrrrrrrrrrrr???

    alles liebe,
    Blanche Elizabeth Devereaux
  • Antworten » | Direktlink »
#9 CarstenFfm
  • 08.08.2012, 17:46h
  • Antwort auf #6 von Petrillo
  • lecker

    Ansonsten kann ich der Klage, dass Männer beim Sport zu sehr verhüllt sind nicht zustimmen.

    Ich find gut, dass beim Schwimmen die Ganzkörperbadeanzüge verboten wurden - so gibt da wider mehr zu sehen.

    Und be den Turnem gibts auch schöne Muckis in engen Trikots.

    ... und wenn sich dann noch einder nach Gold das trikot vom Leib reißt....
  • Antworten » | Direktlink »
#10 daVinci6667
  • 08.08.2012, 19:36h

  • Geil!

    Ich hab da aber ein "Problem" welches mir vor allem in der Jugend auch sehr peinlich war. Bemerke ich dass einem einer hochgeht, werde ich meist automatisch selber auch geil. Kann Mann eben nix gegen machen.

    Denen, die durch so nen geilen Ständer nur nervlich erregt werden sei gesagt, dass Erektionen nur menschlich und ganz natürlich sind. Gefällts nicht, guckt halt gefälligst wo anders hin!

    Für alle andern hier noch was "Gluschtigs" aus London:

    www.20min.ch/people/international/story/Olympische-Spiele-od
    er-Gay-Porno--27555586
  • Antworten » | Direktlink »