Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 10.08.2012           10      Teilen:   |

Gründung eines queeren Jugendtreffs in Darmstadt

Motiv auf der vielbunt-Homepage
Motiv auf der vielbunt-Homepage

Der Darnstädter Community-Verein vielbunt e.V. gründet zum September 2012 die nach eigenen Angaben erste Gruppe für schwule, lesbische, bi- und transsexuelle Jugendliche.

Vielbunt e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem queeren Jugendtreff jungen Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern ab 15 Jahren zweimal im Monat einen geschützten Raum zu bieten, in dem sie sich mit Gleichaltrigen austauschen und gemeinsam ihre Freizeit gestalten können. Die Treffen, die von je zwei Betreuern angeleitet werden, finden immer am 2. und 4. Freitag im Monat von 18 bis 20 Uhr statt.

Die Gruppe bietet vor allem auch ungeouteten Jugendlichen die Chance, ohne großes Risiko persönliche Fragen und Themen zu besprechen. Um die Hürde zur Teilnahme möglichst klein zu halten, wird ein Abholservice angeboten, der die Jugendlichen an anderer Stelle der Stadt abholt und zur Jugendgruppe begleitet.

Die Teilnahme ist freiwillig, kostenlos und offen. Für Anmeldungen sowie Informationen zum Angebot und dem Veranstaltungsort wurde die Emailadresse jugend@vielbunt.org eingerichtet. (pm)

Links zum Thema:
» Homepage von vielbunt e.V.
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 10 Kommentare
Teilen: 51             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: darmstadt, vielbunt, jugendgruppe
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Gründung eines queeren Jugendtreffs in Darmstadt"


 10 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
10.08.2012
13:19:38


(+1, 1 Vote)

Von GF Pr von Pr


Konnen vielleicht die Treffen im Darmstadter Stadtschloss stattfinden? Dort gibt es namlich zur Zeit sowieso viel leeren Platz, und Moritz Landgraf von Hessen wurde, hoffe ich, sehr froh uber jeden Vorschlag zur sinnvollen Nutzung dieser Raume.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
10.08.2012
13:49:18


(+1, 1 Vote)

Von Phaidros_
Antwort zu Kommentar #1 von GF Pr von Pr


Die Nutzung als Universität erscheint mir so sinnlos nicht ;-)


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
10.08.2012
15:39:30
Via Handy


(+1, 1 Vote)

Von jugend


Es gibt schon seit einiger Zeit fresh eine Jugendgruppe in darmstadt.
fresh-suedhessen.de ;-)


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
10.08.2012
16:47:31


(+1, 1 Vote)

Von GF Pr von Pr
Antwort zu Kommentar #2 von Phaidros_


Was ist schon die Universitat im Vergleich mit Treffen unter schwulen Jungs, um etwas einander zu helfen, vielleicht sich in einander auch zu verlieben! Und das - im Schloss, wo einst die letzte russische Zarin, damals noch Prinzessin von Hessen-Darmstadt, Alexandra lebte, deren Ehe mit Zar Nikolaus II ausserst fest und voll von Liebe war - in guten wie in schlechten Zeiten!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
10.08.2012
17:04:25


(-1, 1 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Ich wünsche der Einrichtung viel Erfolg und daß es viele Jugendliche gibt, die sie nutzen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
10.08.2012
17:49:19


(+3, 3 Votes)

Von schwarz-weis
Antwort zu Kommentar #3 von jugend


Ich würde gerne mal wissen, was wir als fresh-Südhessen Vielbunt angetan haben, dass sie behaupten sie wären "die erste" Gruppe in Darmstadt. Dabei kennen sie uns doch und wissen, das wir auch da sind. Sehr schade, dass sie lieber etwas eigenes machen anstatt vorhandenes zu fördern. Wenn man durch diese Einstellung vielbunt ist will ich lieber schwarz-weis sein.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
10.08.2012
22:26:17


(+1, 1 Vote)

Von Niello
Antwort zu Kommentar #6 von schwarz-weis


Hallo,

da hast du Recht. Das ist ein Fehler in der Pressemitteilung gewesen, die ziemlich in Eile verfasst wurde. Natürlich ist es nicht die erste Jugendgruppe. Das werden wir bei der zukünftigen Kommunikation auch beachten und entschuldigen uns für den Fehler.
Allerdings unterscheiden sich beide Gruppen in dem Punkt, dass die vielbunt-Gruppe in einem geschützen Raum stattfindet und nicht als Stammtisch konzipiert ist. Damit soll gerade auch ungeouteten Jugendlichen, die Chance geboten werden, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Also somit eher ein ergänzendes Angebot zur Fresh-Gruppe in Darmstadt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
11.08.2012
02:07:15
Via Handy


(+1, 1 Vote)

Von black_sheep


Mach dir keine Gedanken: manche homos sind vielbunter als andere


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
11.08.2012
17:51:50


(-1, 1 Vote)

Von BlackSun


Ich finde es auch ein bisschen Anmaßend von Vielbunt es als erste Jugendgruppe zu deklarieren. Mag sein, dass der Verein an sich die erste Gruppe gründet, finde es aber schade ein langjähriges Projekt wie die Jugendgruppe fresh-Südhessen damit untergraben zu wollen. Genau vor 5 Jahren ist fresh-Südhessen gegründet worden. Zumal ich beide Gruppen kenne und ich weis, dass fresh-Südhessen auch angeboten hat sich mit jüngeren sich in geschützter Umgebung persönlich zu treffen. fresh-Südhessen hat mir schon sehr oft bei Problemen geholfen.

Ich habe Vielbunt anders kennengelernt und bin sogar Mitglied, aber nach der Aktion muss ich es doch noch mal kritisch überdenken auch weiterhin dort mit gutem Gewissen Mitglied zu sein...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
13.08.2012
00:24:18


(-1, 1 Vote)

Von nanu


Da war doch noch dieser uralte Witz: Was ist denn die Hauptstadt der Schwulen? Darmstadt. Denn da ist der Verstand im Arsch.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung 25 Jahre "Schwulen-Verrat" im Fernsehen LiSL: Keine deutschen Steuergelder für Verfolgerstaaten
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt