Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17151



Das könnte einen Eintrag ins "Guinness Buch der Rekorde" wert sein. Oder einen Einzug in die Liste schwuler Helden: Im US-Bundesstaat Arizona zieht ein schwules Paar ganze zwölf Kinder im Alter zwischen 18 Monaten und 16 Jahren auf.

Begonnen hatte alles 2003: Steven und Roger Ham waren seit sechs Jahren ein Paar und wünschten sich ein Kind, adoptierten einen Jungen. Der war unglücklich, weil seine vier Geschwister in verschiedenen Pflegeheimen aufwuchsen. Also adoptierten die beiden Männer auch diese. Zugleich boten sich die Männer als Pflegeeltern an, insgesamt 42 Kinder durchliefen in den letzten zehn Jahren die Familie. Einige durften bleiben.

Man muss diese Familie gesehen haben:

In Arizona ist es Homo-Paaren nicht erlaubt, zu heiraten, geschweige denn, Kinder gemeinsam zu adoptieren. Aber einer der Männer ließ seinen Nachnamen auf den seines Freundes ändern und eine hilfreiche Rechtsanwältin beantragte die Adoption im US-Bundesstaat Washington. Seit dem 13. Juli diesen Jahres stehen nun beide Männer als Väter in den Geburtsurkunden aller Kinder.

Die Zeitung "Arizona Republic" hat im letzten Jahr eine längere Reportage über die beiden Männer veröffentlicht, die selbst in großen Familien mit 12 bzw. 14 Kindern aufwuchsen. Das Magazin "Esquire" hat sie vor wenigen Wochen zu den "Vätern des Jahres 2012" ernannt. Via Twitter kann man verfolgen, wie es der Regenbogenfamilie geht. (nb)



12 Kommentare

#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 12.08.2012, 18:47h
  • Das nenne ich einmal eine richtige kinderreiche Familie! Und die Auszeichnung "Väter des Jahres" haben sie ebenfalls zurecht erhalten!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MarcAnonym
  • 12.08.2012, 20:27h
  • Ein tolles Video einer bewundernswerten, glücklichen Familie!!

    Das zeigt wieder mal, wie gut Regenbogenfamilien funktionieren.

    Ich wünsche den beiden Eltern und all ihren Kindern ein langes, glückliches Leben in dieser liebevollen Familie.

    Diese Familie ist voll von Liebe....
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FelixAnonym
  • 12.08.2012, 20:39h
  • Jeder, der gegen Kinder in schwulen und lesbischen Familien ist, sollte gezwungen werden, sich dieses Video anzusehen.

    Denn es geht eben nicht nur um Gleichstellung, sondern vor allem auch um das Kindeswohl. Und in dieser tollen Familie haben die Kinder es besser als in so mancher Hetero-Familie. Und besser als im Heim oder auf der Straße allemal.

    Ein Zuhause voller Liebe, Toleranz, Geborgenheit, Verständnis und Förderung.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Simon HAnonym
  • 12.08.2012, 22:03h
  • Eines der Kinder hat es gut auf den Punkt gebracht:
    auf die Frage, ob es ihm nichts ausmacht, dass seine Väter Männer sind, die Männer lieben, sagte er, das sei ihm egal, solange sie nur ihn lieben.

    Und daran kann nach diesem Video kein Zweifel mehr sein. Die beiden lieben jedes einzelne ihrer Kinder und tun alles für sie.

    Tolle Eltern, tolle Kinder und eine tolle Familie, die anderen als Vorbild dienen können.

    Ich wünsche Ihnen eine tolle, gemeinsame Zukunft. Aber wo soviel Familie gelebt wird, mache ich mir diesbezüglich gar keine Sorgen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SebiAnonym
  • 12.08.2012, 22:15h
  • Eine echte Bilderbuchfamilie!

    Und ein Beispiel für wahre Liebe und Geborgenheit!

    Alle Eltern, die ihren Kindern so ein tolles, liebevolles Umfeld bieten und sie zu tollen Menschen erziehen, sind ein Glücksfall für alle Kinder. Egal ob die Eltern hetero, schwul oder lesbisch sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Carsten ACAnonym
  • 12.08.2012, 22:21h
  • Diese Familie ist der Beweis, dass Liebe immer über Hass triumphiert!

    Es mag vielleicht eine ganze Weile dauern und auch so manchen Rückschlag geben, aber wenn man nie aufgibt und immer weitermacht, wird am Ende immer die Liebe siegen!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 sanscapote
  • 12.08.2012, 23:46h
  • Mich interessiert, wie die heten CDU, CSU, FDP Politiker ihre Mutter- und Vaterschaft leben.

    Sie alle koennen sich hier eine gehoerige Scheibe abschneiden.
    Ich behaupte, keine/r befindet in einer solchen Situation!
    Mit welchem Recht diskriminieren sie also uns Schwule, die wir Kinder adoptieren wollen, nachdem wir gleichgestellt sind?!?!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 YannickAnonym
  • 13.08.2012, 00:25h
  • Dieses beeindruckende Video macht Mut und weckt Hoffnung...

    Ich hoffe, dass möglichst viele Leute dieses Video weiter verteilen und dass möglichst viele Leute dieses Video sehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 HinnerkAnonym
  • 13.08.2012, 00:44h
  • Antwort auf #7 von sanscapote
  • Tja, Schwarz-Gelb hat ganz eigene Definitionen von Familie.

    Angela Merkel, in zweiter Ehe verheiratet, keine Kinder --> Familie

    schwule und lesbische Familien --> keine Familie

    Die müssen endlich weg! Dann kann sich auch hierzulande endlich was ändern und Deutschland im 21. Jahrhundert ankommen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 sanscapote
  • 13.08.2012, 06:52h
  • Antwort auf #9 von Hinnerk
  • Welcher homophobe Politiker allein in der BRD hat 12 Kinder
    wer hat 11
    wer 10
    wer 9
    wer 8
    wer 7
    wer 6
    wer 5
    wer 4
    wer 3
    wer 2
    wer 1
    wer keins?

    ...und alle Politiker mit Kindern oder als Mann mit Frau oder Frau mit Mann und selbstverstaendlich sich erinnernd: Zusammenhalten in guten wie in schlechten Zeiten oder wer hat es vergessen und sich scheiden lassen,
    wer erinnert sich an die ehelichen Pflichten bzw. wer hat sie vergessen?
    wer ist fremd gegangen?
    wer besitzt eine Zweitfrau oder einen Zweitmann, obwohl noch mit dem anderen Geschlecht offiziell verheiratet?
    Welche haben Kinder gemacht mit der Zweitfrau und welche haben sich von den Zweitmaennern Kinder machen lassen?

    Egal, wie sie die Ehe leben, sie gelten als Familie.

    Uns Schwulen wollen sie noch immer dieses Recht verbieten. Sie machen es auf die subtile faschistische Tour, indem sie die Gesetze manipulieren oder Abstimmungen fernbleiben (Westerwelle, Merkel)

    Westerwelle, wir wollen nicht fair behandelt werden, wir wollen die Gleichstellung.

    Wir wollen und wuenschen alle Rechte die auch die Verheirateten per Trauschein geschenkt bekommen.

    Wir wollen wissen, wie die Politiker ihr Vorrecht leben!
    Wir wollen wissen, wer das Ehegeloebnis gebrochen hat oder bricht!

    Wir fordern die Gleichstellung!

    www.youtube.com/watch?v=An54BZGC4mQ&feature=related
  • Antworten » | Direktlink »