Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=17164
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homo-Gurke für Angela Merkel


#31 letztensAnonym
#32 KokolemleProfil
  • 14.08.2012, 20:02hHerschweiler
  • Da gibt es nur eines. Schwarz Gelb bei den nächsten Bundestagswahlen abwählen. Bums aus.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 smallAnonym
  • 14.08.2012, 20:20h
  • Unabhängig von der aktuellen Diskussion, Angela Merkel ist der personifizierte Opportunismus! Atomausstieg, Bundespräsident, etc....
    Die hat keinerlei unerschütterlichen Grundsätze oder Überzeugungen, alles dreht sich nur um aktuelles politisches Kalkül. Danach wird auch die jeweils vorteilshafteste Ausrichtung in diversen politischen Fragen ausgerichtet und gegebenenfalls angepasst.
    Dagegen ist selbst ein Helmut Kohl ein Weisenknabe!

    Sollte es z.B. im nächsten Jahr hypothetischerweise dazu kommen, das die CDU auf die Grünen und damit Volker Beck angewiesen ist, so schnell kann man gar nicht gucken, wie dann auf einmal die “Homoehe” und Gleichberechtigung zu Merkels Ding werden würde...
  • Antworten » | Direktlink »
#34 KerouaclyAnonym
  • 14.08.2012, 20:38h
  • Die Ehe-Öffnung und Gleichstellung wird es in absehbarer Zeit nur geben, wenn Rot-Grün an die Macht kommt. Damit müssten aber alle Piratenwähler wieder zurück zu den Grünen gehen, damit das noch passiert.

    Und zu Tim Johannes:

    Wach mal auf! Deine neoliberale Traumwelt existiert nicht. Die FDP hat seit Gründung der Bundesrepublik absolut NICHTS für Schwule getan. Erst haben sie sogar die menschenverachtende Politik von CDU/CSU mitgetragen, als auf Homosexualität die Höchststrafe bis 1969 Arbeitslager war, später haben sie IMMER gegen die Schwulenrechte gestimmt!

    Die letzten Errungenschaften im Steuerrecht sind NICHT der FDP zu zurechnen, sondern den Klägern beim Bundesverfassungsgericht und die Institution selbst! Dass ein Gericht eine Regierung dazu ZWINGEN muss, ist ein ARMUTSZEUGNIS für CDU/CSU und der FDP!
  • Antworten » | Direktlink »
#36 seb1983
  • 14.08.2012, 21:07h
  • Antwort auf #33 von small
  • Das sehe ich definitiv so.
    Merkel als überzeugte Homohasserin darzustellen ist schwer wenn die Frau rein gar keine Überzeugungen hat.

    Es wird sich durch die aktuelle Tagespolitik gemauschelt, möglichst alles laufen lassen und wenig ändern außer es ist absolut unumgänglich.
    Selbst der neoliberale Kahlschlag nach der Wahl, abgeblasen, Laufzeitverlängerung ok, aber sonst? War da was...? Nicht viel. Nur Aussitzen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#37 stromboliProfil
  • 14.08.2012, 21:41hberlin
  • Antwort auf #36 von seb1983
  • "Es wird sich durch die aktuelle Tagespolitik gemauschelt, möglichst alles laufen lassen und wenig ändern außer es ist absolut unumgänglich."

    Dabei macht sie doch genau die politig die wir wollen... mauscheln, laufen lassen ohne was zu ändern und laufzeitveränderungen siehe gattensplitting, sind doch unser hauptanliegen.. ;
    warum ihr also was vorwerfen!
    Wir haben die mutti, die wir gewollt haben!
    Nun sitzen wir es auch aus!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#38 black30prozentAnonym
#39 FDP noAnonym
#40 Martin28a
  • 15.08.2012, 02:43h

  • Man muss schauen, wo Frau Merkel herkommt : Sie ist aus dem Osten , dort gibt es nachweislich mehr Feindlichkeit gegen Homosexuelle, dann kommt sie aus einem Pfarrergaus.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel