Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 16.08.2012               Teilen:   |

Zurück zu den kleinen Bühnen: Philipp Poisel

Eine zauberhafte Konzertreise mit Gänsehaut-Gefühl: "Projekt Seerosenteich"
Eine zauberhafte Konzertreise mit Gänsehaut-Gefühl: "Projekt Seerosenteich"

Auf dem Live-Album "Projekt Seerosenteich" öffnet der deutsche Sänger den eigenen Kosmos für die Zuhörer.

Von Carsten Weidemann

Dass Philipp Poisel inzwischen vielleicht doch so etwas wie ein Popstar geworden ist, war auf jeden Fall keine Absicht. Nach zwei erfolgreichen Studioalben "Wo fängt dein Himmel an?" (2008) und "Bis nach Toulouse" (2010), das weit über ein Jahr in den Sales Charts stand und sich aktuell erneut in den Top 75 befindet, folgten immer größere Bühnen. Zudem steht momentan seine Kollaboration mit Max Herre, ein wunderschönes Stück namens "Wolke 7", auf Platz 6 der Singlecharts.

Trotz des großen Erfolges und über einer viertel Million verkaufter Einheiten der ersten Alben – beide inzwischen mit Gold geadelt – erwehrte sich Philipp Poisel der üblichen Klischees der Popmusik. Nach einem langen Festival-Sommer 2011 wollte Philipp deshalb zurück zu jenen intimen Momenten, die seine Konzerte in den Anfangsjahren für ihn und seine Fans so besonders machten. Auf kleinen Bühnen den eigenen Kosmos für die Zuhörer öffnen. Die Idee zum "Projekt Seerosenteich" war geboren!

Youtube | Kostprobe aus dem Album: "Seerosenteich"
Anzeige


  "Projekt Seerosenteich" live
07.12. Nürnberg, Meistersingerhalle
08.12. München, Circus Krone
10.12. Aachen, Eurogress
11.12. Luxemburg, Philharmonie
12.12. Frankfurt, Alte Oper (ausverkauft)
07.01. Salzburg, Arena – Theaterversion
08.01. Wien, Museumsquartier
10.01. Leipzig, Haus Auensee
11.01. Dresden, Messe
12.01. Gera, KuK
14.01. Stuttgart, Beethovensaal
15.01. Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus
16.01. Baden-Baden, Festspielhaus
13.03. Bielefeld, Stadthalle
14.03. Hannover, AWD Hall
15.03. Oberhausen, Arena – Theaterversion
17.03. Bremen, Pier 2
18.03. Hamburg, CCH
19.03. Berlin, Tempodrom
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Homepage von Philipp Poisel
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: philipp poisel, projekt seerosenteich
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Zurück zu den kleinen Bühnen: Philipp Poisel"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Hedwig von Beverfoerde tritt aus CDU aus Sachsen: Alle außer AfD begrüßen Sexualkunde-Leitlinien IS soll mutmaßlichen Schwulen in Syrien exekutiert haben Parteitag in Essen: CDU gibt sich homofreundlich
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt