Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17194

SpongeBob verbreitet nach Ansicht der Ukraine "homosexuelle Propaganda"

Eine ukrainische Moralkommission empfiehlt das Verbot der Kinderserie "SpongeBob Schwammkopf", weil die Hauptfigur ein verkappter Schwuler sein soll.

Die "Expertenkommission zum Schutz der öffentlichen Moral" hat laut "Ukrainskaja Prawda" am Dienstag das Verbot oder Schnittauflagen für mehrere ausländische Zeichentrick- und Kinderserien gefordert. In einem vergangene Woche herausgegebenen Bericht werden mehrere Fernsehserien und Filme als schädlich für Kinder eingestuft. Insbesondere der sprechende Schwamm "Spongebob" wird von den Moralhütern als schwul kritisiert. Die Serie verbreite "homosexuelle Propaganda" unter Vorschülern, ist sich die Psychologin Irina Medwedewa, die den Bericht mitverfasst hat, sicher. Außerdem würden Kinder ihre Eltern irritieren und plötzlich lauf auflachen, nachdem sie "Spongebob" im Fernsehen gesehen hätten.

Die ukrainischen Behörden sind bereits wiederholt gegen ausländische Filmproduktionen vorgegangen, die als zu schwul eingestuft wurden - selbst dann, wenn sie nur an Erwachsene gerichtet sind. So hat die Zensurbehörde 2009 den Film "Brüno" des britischen Komikers Sacha Baron Cohen verboten, weil die Darstellung von "homosexueller Perversion" die "Moral der Bürger schädigen könnte" (queer.de berichtete).

Auch "Simpsons" und "South Park" in der Kritik

Auch bei anderen Fernsehserien zeigen die ukrainischen Moralhüter den Daumen nach unten. So sei das Ziel amerikanischer Serien wie "Die Simpsons" und "Family Guy", "die Familie zu vernichten sowie für Drogen und andere Laster zu werben." "South Park" missfällt der Behörde wegen "Propaganda für Reinkarnation". Außerdem verbreite die britische Kinderserie "Teletubbies" eine "Psychologie der Verlierer". Sinn der "Teletubbies" sei es, "Untermenschen zu kreieren, die den ganzen Tag vor dem Fernseher verbringen". Diese Sendungen seien ein "groß angelegtes Experiment, das zum Ziel hat, ukrainische Kinder zu Kriminellen und Perversen zu machen."

In mehreren osteuropäischen Ländern hat es bereits in der vergangenen Jahren Diskussionen um ausländische TV-Serien gegeben, die einheimische Kinder gefährden würden. So warnte 2007 die damalige rechtsgerichtete Regierung in Polen davor, dass "Tinky Winky" von den "Teletubbies" schwul sein könnte (queer.de berichtete). (dk)

Youtube | Auf Youtube zeigen Nutzer, wie ein echt schwuler Spongebob aussehen würde...


#1 schwarzwaldbub
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 17.08.2012, 16:05h
  • Fehlt noch, daß in der Ukraine der "Hays-Code" für sämtliche TV-Produktionen eingeführt wird!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Simon HAnonym
  • 17.08.2012, 16:17h
  • Die Homohasser werden immer lächerlicher und peinlicher.

    Hätten die nicht so viel Macht und diese Posse deshalb so dramatische Folgen, könnte man über deren Dummheit und Wahn nur noch lachen...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Wyndakyr
  • 17.08.2012, 17:00h
  • "Außerdem würden Kinder ihre Eltern irritieren und plötzlich lauf auflachen, nachdem sie "Spongebob" im Fernsehen gesehen hätten."

    Du meine Güte, an lachenden Kindern wird noch die Welt zugrunde gehen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 RobinAnonym
  • 17.08.2012, 18:03h
  • Am liebsten hätten die auch noch Maschinen, um die Gedanken der Menschen zu kontrollieren...

    Schlimm...

    Wo wird das noch hinführen?!

    In diesen Staaten ist es nicht mehr 5 vor 12, sondern schon weit nach 12!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 panzernashorn
  • 17.08.2012, 18:34h
  • Wie recht Einstein doch schon immer mit seinem bekannten Ausspruch hatte:

    "Zwei Dinge sind unendlich:
    Das Universum und die menschliche Dummheit.
    Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    (Albert Einstein)

  • Antworten » | Direktlink »
#7 Bahamut
#8 ClaudiaAnonym
  • 17.08.2012, 20:19h
  • "Diese Sendungen seien ein "groß angelegtes Experiment, das zum Ziel hat, ukrainische Kinder zu Kriminellen und Perversen zu machen."

    Ja, genau, das und nichts anderes haben diese ganzen bösen, ausländischen Fernsehserien als Ziel.

    Allein, wie solche hochmoralischen Menschen wie diese homophoben Dreckschleudern da Worte in den Mund nehmen wie "Untermenschen", da wird mir übel!

    Ja, in der Ukraine, da wird Moral gaaanz hochgehalten, das merkt man doch schon an der lupenreinen Demokratie, die die dort haben.

    Homophobe Gesetze, Timoschenko, massenhaftes Tierabschlachten zur Fußball-EM und homophobe Propagandisten, die unter Verfolgungswahn leiden und sich vor lachenden Kindern fürchten.
    Die Ukraine steht auf der Liste der Arschloch-Länder unverändert gaaanz weit oben bei mir!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 turkish_gay_1990Profil
  • 17.08.2012, 20:56hPforzheim/Winnenden
  • hahaha ich lach mich kaputt... außerdem ist doch schwammkopf längst nur ein comicfigur also warum diese aufregung ?! Typisch Ukraine
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Xq28
  • 17.08.2012, 21:09h
  • Lächerlich, einfach lächerlich :)

    "Außerdem würden Kinder ihre Eltern irritieren und plötzlich lauf auflachen, nachdem sie "Spongebob" im Fernsehen gesehen hätten."

    Oh mein Gott arme Eltern, müssen doch glatt Kinderlachen ertragen... -.-"
    Gay for it Spongebob ;)
  • Antworten » | Direktlink »