Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=17226
Home > Kommentare

Kommentare zu:
US-Politiker nach Affäre mit 17-Jährigem zurückgetreten


#1 godddamn liberalAnonym
  • 23.08.2012, 14:50h
  • Was legal ist, ist legal. Und privat.

    Jeder hat ein Recht auf Peinlichkeit, weil keiner definieren kann, was das genau ist.

    Und wir sollten uns unsere ganz persönliche Peinlichkeit nicht von viel peinlicheren Figuren auf der rechten Seite definieren lassen...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 YanickAnonym
  • 23.08.2012, 14:59h
  • Was für ein bigottes Land.

    Wie schon im Artikel steht:
    der hat nichts unrechtes getan. Das Schutzalter liegt bei 16 Jahren und sein Sexpartner war 17. Er ist nicht mal verheiratet oder verpartnert und es ist auch kein Geld geflossen.

    Dennoch ist die politische Karriere zu Ende.

    Was für ein degeneriertes Land.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 UnterschiedeAnonym
  • 23.08.2012, 15:37h
  • Normalerweise wird über das Sexualleben samt Affären amerikanischer Politiker auch in den deutschen Medien ausführlich berichtet, inklusive Umfragen und Diskussionsrunden in Foren.
    Trifft es aber homosexuelle Affären ist die deutsche Berichterstattung wesentlich geringer.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MikelAnonym
  • 23.08.2012, 15:59h

  • Wär ja mal Neugierig wie das überhaupt an die Presse kam wenn das nur etwas zwischen den beiden war
  • Antworten » | Direktlink »
#5 goddamn liberalAnonym
#6 Alles nach PlanAnonym
  • 23.08.2012, 16:56h
  • Antwort auf #2 von Yanick
  • Ein Land, das ausschließlich von (zwei) bürgerlichen Parteien regiert wird, die sich in der parlamentarischen Scheindemokratie im Interesse einer kleinen Minderheit an der Macht abwechseln. Der Glashaus-Hinweis stimmt aber: Europa ist schon lange auf demselben Entwicklungspfad.

    "In 15 states, at least one in five Americans say they struggled to afford the food they needed at least once during the past 12 months. Nationwide, 18.2% of Americans so far in 2012 say there have been times when they could not afford the food they needed..."

    (Gallup.com)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#7 le_waldsterbenProfil
  • 23.08.2012, 18:14hBerlin
  • Der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass ein 56jähriger Kongressabgeordneter nicht mit einem 17jährigen Jungen an einer Autobahnraststätte Sex haben kann.
    Offensichtlich hat sich die Mehrheit der Amerikaner noch ein Gefühl für Anstand bewahrt. Eine normale Beziehung zwischen den beiden wäre zwar grenzwertig gewesen, wäre aber wohl von der Mehrheit der Amerikaner akzeptiert worden. Aber sich an Autobahnraststätten herum zu treiben, passt nicht zu einem Abgeordneten, der für die Allgemeinheit Verwantwortung zu tragen hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 WrEstlElanAnonym
  • 23.08.2012, 18:42h

  • Warum hat er nicht gesagt er wollte an der Raststätte nur einen Reifen wechseln? Die Amis sind doch sonst so erfinderisch was Ausreden angeht, zum Beispiel der eine Politiker (oder wars ein Pastor?) der einen Callboy als Kofferträger engagierte, oder Clinton mit seinen Ausreden über Levinski :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#9 SchmusecruiserAnonym
  • 23.08.2012, 19:37h
  • Da hatte er nochmal Glück, daß das Schutzalter in Minnesota "nur" bei 16 und nicht 18 oder 21 Jahre (da ist man in den USA erst volljährig!) liegt!

    Ich würde nie mit jemandem Sex praktizieren, der jünger als 18 Jahre alt ist. Und daran hab ich mich auch in meiner Hamburger Zeit daran gehalten! Da ist man immer auf der sicheren Seite!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 finkAnonym
#11 maaartinAnonym
#12 olikujzhtgAnonym
  • 23.08.2012, 20:53h
  • was ist denn bitte daran peinlich? Okay, in so einem rückständigen religiösen staat wie den USA sicher, aber in deutschland wäre das nicht peinlich
  • Antworten » | Direktlink »
#13 alexander
#14 JanniAnonym
#15 stromboliProfil
  • 24.08.2012, 11:49hberlin
  • Antwort auf #1 von godddamn liberal
  • wohl richtig! Aber beschämender noch das verhalten der demokrtaten zu diesem fall:
    "Seine Handlungen sind nicht entschuldbar. Niemand in unserer Partei duldet ein solches Verhalten und niemand wird in verteidigen."

    von denen möcht ich ebenfalls nicht vertreten sein!
    Ein horror das ganze!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#16 165 Milliarden Anonym
#17 mammuthProfil
#18 xapplexAnonym
  • 24.08.2012, 20:04h
  • Antwort auf #11 von maaartin
  • In der Tat, Christian von Boetticher hatte als lediger 40jähriger eine Beziehung zu einer 16jährigen ("schlichtweg Liebe", also nicht nur Oralsex an der Autobahn). Er hat nichts Illegales getan, trotzdem musste er zurücktreten.

    Aber der Hass auf Amerika musste wohl mal wieder raus...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#19 dejfeAnonym
  • 25.08.2012, 03:06h
  • Antwort auf #18 von xapplex

  • Es geht in diesem Fall aber nicht um Heteros. Ausserdem, ist Sex für dich weniger Wert? Woher willst du wissen das es bei den Heten echte Liebe war? Erzählen kann man viel, vor allem wenn man sich schon nach ein paar Wochen von der Tussi trennt. Da finde ich es ehrlicher wenn man direkt von sexueller Affäre spricht. Schwüle sind iwie oft ehrlicher.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#20 Alter EuropäerAnonym
#21 schwarzerkater
#22 HugoAnonym

» zurück zum Artikel