Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17294

Größte Stadt des Baltikums: Riga (Bild: davehighbury / flickr / by-sa 2.0)

Die lettische Hauptstadt Riga wird den Europride in drei Jahren ausrichten. Dies entschied die Konferenz der European Pride Organisers Association (EPOA) am 1. September in Marseille. Damit wird zum ersten Mal ein baltisches Land Ausrichter des Europa-CSDs.

Riga setzte sich gegen die drei Mitbewerber Barcelona, Mailand und Manchester durch. In der 700.000 Einwohner zählenden Stadt an der Ostsee ist ein CSD keine Selbstverständlichkeit. In den vergangenen Jahren kam es mehrfach zu Verboten seitens der Stadtverwaltung und homophoben Gegendemonstrationen.

Seit 1992 richten wechselnde Städte den Europride aus. Im kommenden Jahr findet er in der französischen Hafenstadt Marseille statt, 2014 in der norwegischen Hauptstadt Oslo. (cw)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 02.09.2012, 14:30h
  • Erstaunlich, daß sich eine homophobe Stadt beim Auwahlverfahren durchgesetzt hat. Zuerst war es die Hanse, in der die Stadt Mitglied war, dann kam der ESC und nun der Euro Pride - warten wir aber mal ab, ob es sich die EPDA mit dem Ausrichter ja vielleicht doch nochmal anders überlegt! Mir wäre Barcelona der geeignetere Austragungsort für das Event gewesen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 GF Pr von PrAnonym
  • 02.09.2012, 18:28h
  • Ich freue mich fur Riga und hoffe, irgendwann kommt das auch in meine litauische Hauptstadt Vilnius. Vielleicht noch in diesem Jahrhundert.
  • Antworten » | Direktlink »