Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 11.09.2012           24      Teilen:   |

Neue Top-500-Liste

Leonardo da Vinci "einflussreichster Schwuler"

Leonardo da Vinci im Selbstportrait
Leonardo da Vinci im Selbstportrait

Das Magazin "Mate" hat in einer neuen Liste die homosexuellen Männer benannt, die angeblich den größten Einfluss auf die Gesellschaft hatten oder haben. Eine sechsköpfige internationale Jury stellte die Top-500-Liste nach Nominierungen der Leser zusammen – mit teils merkwürdigen Ergebnissen.

Den Spitzenplatz erreichte Leonardo da Vinci, gefolgt von Sokrates und Alexander dem Großen. Auf Platz vier findet sich mit dem britischen Allround-Talent Stephen Fry die erste noch lebende Person, der als einflussreicher eingeschätzt wird als Oscar Wilde (Platz fünf) und Harvey Milk (sechs).

Der erste lebende LGBT-Aktivist auf der Liste ist Boris Dittrich (16). Der Niederländer führt die Organisation Human Rights Watch in New York. Dass Aktivismus nicht den größten Stellenwert bei der Zusammenstellung der Liste hatte, wird angesichts der zahlreichen Architekten, Fotografen und Modedesignern in den Top 50 deutlich.

Fortsetzung nach Anzeige


Jörg Haider vor Volker Beck

Der Titel der Top-500-Liste
Der Titel der Top-500-Liste

Apple-Chef Tim Cook (22) landet einen Platz vor Alan Turing, einem der Wegbereiter des Computers. Die Rebellen des Stonewall Inn in New York erreichen einen Platz hinter dem gefürchteten FBI-Chef John Edgar Hoover (20). Zum Vergleich: Der ermordete ugandische Aktivist David Kato hat es auf Platz 151 geschafft, der russische Aktivist Nikolai Aleksejew auf Platz 171.

Der erste Deutsche auf der Liste ist Rainer Werner Fassbinder auf Platz 36, gefolgt von Rosa von Praunheim auf Platz 49 und Karl Lagerfeld auf Platz 50. Sie sind offenbar wichtiger als Klaus Wowereit (105). Roland Emmerich (121) oder Wolfgang Joop (149) landen deutlich vor Magnus Hirschfeld (295) und Volker Beck (366), die sich sogar von Guido Westerwelle (222) und Ole von Beust (267), Leuten wie Calvin Klein (48) und Helmut Berger (202) sowie selbst von Jörg Haider (293) und Pim Fortuyn (170) geschlagen geben müssen.

War Ernst Röhm ein "Power Gay"?

Die internationale Version des Magazins
Die internationale Version des Magazins

Der deutsche Titel des zweisprachigen "Mate"-Magazins lautet "Solche Männer braucht die Welt". Das ist vielleicht etwas gewagt, wie unter anderem Platz 87 zeigt – mit diesem darf sich der ehemalige SA-Chef Ernst Röhm (!) geehrt fühlen. Und was nutzt ein "einflussreicher" Karl Lagerfeld, wenn er sich öffentlich gegen Homo-Rechte ausspricht? Ist dann der Titel "Power Gay" (so die internationale Cover-Überschrift des Magazins) angemessen?

In der Jury saßen Frederik van den Bosch (CEO von Gay.eu), Eric Butter (CEO von Mr. Gay World), der Reisejournalist Justin Ocean, Marc Putman (CEO von OUT TV), Tris Reid-Smith (Mitgründer von Gay Star News) und Edwin Reinerie (Chefredakteur von "Mate"). Die Einordnung ihrer Wichtigkeit und Kompetenz sei unseren Lesern überlassen. (nb)

Links zum Thema:
» Die komplette Liste
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 24 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 28             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: leonardo da vinci, mate, top-liste
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Leonardo da Vinci "einflussreichster Schwuler""


 24 User-Kommentare
« zurück  123  vor »

Die ersten:   
#1
11.09.2012
15:59:38


(+4, 6 Votes)

Von GF Pr von Pr


Steht auch Benedikt auf dieser Liste? Vor oder hinter Ernst Rohm? Ich mochte, dass - hinter: das Wort ist doch so vieldeutig...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
11.09.2012
16:05:29


(+8, 8 Votes)

Von Leser


"Und was nutzt ein "einflussreicher" Karl Lagerfeld, wenn er sich öffentlich gegen Homo-Rechte ausspricht?"

Ja, zudem kommt das er für Schwule wenig geleistet hat, sondern in erster Linie für Frauen. Okay, eine männliche Muse, aber meistens doch weibliche...Er hat sich halt, trotz seiner erotischen Orientierung zu jungen Männern, aus Profitgründen mehr um das Aussehen von Frauen geschert als das von Männern. Designer denken eben auch nur an Geld ( und die größere Variationsvielfalt an Mode, die unsere Gesellschaft nur den Frauen zuschreibt).

Solange sich einflussreiche Schwule der Heten- Glitzerwelt anbiedern ohne sie zu hinterfragen, können die mir gestohlen bleiben.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
11.09.2012
16:26:59


(-2, 8 Votes)

Von Markie


Die spinnen.

Glööckler, Glööckler ist es und wird es sein. I Love.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
11.09.2012
16:55:30


(+7, 9 Votes)

Von goddamn liberal


'Ehrung' für Röhm?

Man sollte ausländischen Jury-Mitgliedern - v.a. jüngeren aus der angelsächsischen Welt - mal verklickern, dass der Nationalsozialismus nicht nur auf der Leinwand stattgefunden hat.

Wenn Deutsche sowas verantworten, ist es doppelt widerlich.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
11.09.2012
17:03:19


(+4, 4 Votes)

Von marc


@queer.de
wundert ihr euch über das ranking wirklich? es war nichts anderes zu erwarten.
lediglich der satz "solche männer braucht die welt" ist schlecht gewählt.
es geht in der liste nicht nach belieben oder gutmütigkeit, sondern nach einfluss. klar hat ein außenminister einer führenden industrienation mehr macht und einfluss als ein kleiner gayaktivist der gutes leistet.
politik und wirtschaft sind die motoren die die welt beeinflussen. so kommt es das manch positive figuren unten im ranking sind und ein schlechter mensch wie röhm weit oben. er hatte befehlsmacht über andere.
auch jörg haider hat in kurzer zeit sehr viele leute für seine partei mobilisiert und dem rechtspopulismus in österreich den weg bereitet. das ist nicht ehrenvoll, aber gefährlich und dadurch war er in seinem land einflussreich.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
11.09.2012
17:07:27


(+5, 9 Votes)

Von blockbuster
Antwort zu Kommentar #4 von goddamn liberal


normal. schon das antike hollywood wurde mit jüdischem gold finanziert.

Link:
de.wikipedia.org/wiki/Kolosseum


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
11.09.2012
17:24:33


(0, 2 Votes)

Von Denershausen


Youtube-Video:


Solche Männer braucht die Welt?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
11.09.2012
17:36:34


(0, 6 Votes)

Von CarstenFfm
Profil nur für angemeldete User sichtbar


William Shakespeare (Platz 9) war schwul????

Das hör ich ja zum ersten Mal.
Ich weiß nur, dass einige seiner Figuren angedeutet schwul waren.

Naja, bei historischen Personen ist es ja auch Spekulation und man wird es nie wissen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
11.09.2012
17:52:01


(+7, 9 Votes)

Von Loren
Aus Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern)
Mitglied seit 02.11.2013


Einflussreiche Schwule in der Musik:

z.B. George Michael (26.)
z.B. Ricky Martin (69.)

Aber George Gershwin auf Platz 479 oder Cole Porter auf Platz 484?
Und warum dann Stephen Sondheim auf Platz 107?

Da ist meine Einkaufsliste näher an der Realität angesiedelt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
11.09.2012
19:25:25


(-9, 9 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Die Liste zeigt ganz deutlich, daß Volker Beck hier völlig überschätzt wird! Es wundert mich deshalb auch nicht, daß er so weit hinten gelandet ist! Und Magnus Hirschfeld hätte ich weiter höher, nämlich in den Top 100 erwartet.

Ich denke, Volker Beck würde sich in den Hintern beißen, wenn er dieses Ranking sehen würde! Er liegt noch hinter Bundesguido Schwesterwelle und Klausimausi Wowereit - Imagewechsel gefällig???


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  123  vor »


 BOULEVARD - INTERNATIONAL

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck: "Ich bin noch lange nicht weg" Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt