Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 22.09.2012           12      Teilen:   |

Supertalent

Ist indischer Stangentanz etwas "Unanständiges"?



Ehrlich gesagt: Wenn leichtbekleidete Männer an Metallstangen tanzen und turnen, dann ist das häufig eher peinlich statt Begeisterung auszulösen. Es wirkt besonders unbeholfen, wenn zu viele Muskeln im Spiel sind. Hinzu kommt, dass man diese Männer an den Stangen überwiegend in Etablissements zu Gesicht bekommt, wo der Tanz nicht als künstlerisch wertvolle Akrobatikshow gedacht ist, sondern der platten Anbahnung sexueller Kontakte dient.

Dass es auch anders geht, zeigen zwei Männer bei der Show "Das Supertalent", die sich dem Mallakhamb-Pole-Dance verschrieben haben. Eine Sportart – für Männer – die in Teilen Indiens sehr beliebt ist. Die Stange ist hier aus Holz und von wesentlich größerem Durchmesser. Rajesh Amrale und Rajesh Apparo Mukdi aus Mumbai präsentieren die hierzulande kaum bekannte akrobatische Sportart, für die es sogar landesweite Meisterschaften gibt. Wer geübte Mallakhamb-Pole-Dancer beobachtet, die sich scheinbar der Schwerkraft widersetzen, wenn sie sich am Pfahl verbiegen, wird nie wieder eine dieser billigen Animier-Shows sehen wollen. Das ist zugleich wahre Erotik, die durch die Körperbeherrschung der Sportler ausgelöst wird. (cs | Foto: RTL / Andreas Friese)

Das Supertalent, am Samstag, 22.9., 20:15 und 00:45 Uhr, sowie Sonntag, 23.9., 09:15 Uhr bei RTL

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 12 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 14             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: mallakhamb-pole-dance, supertalent, indien
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Ist indischer Stangentanz etwas "Unanständiges"?"


 12 User-Kommentare
« zurück  12  vor »

Die ersten:   
#1
22.09.2012
20:38:44
Via Handy


(+10, 10 Votes)

Von daVinci6667
Profil nur für angemeldete User sichtbar


"Ehrlich gesagt: Wenn leichtbekleidete Männer an Metallstangen tanzen und turnen, dann ist das häufig eher peinlich statt Begeisterung auszulösen"

Sorry, aber sagt mal, wie kommt ihr denn auf diese Männerfeindliche heteronormative Scheiße?

Heten haben bei Frauen wohl die Fantasie, bei der Stange handele es sich um ihren Schnidel an dem rumgetanzt wird. Das können wir bei Männern doch auch denken,oder?

Also ich find tanzende, gutaussehende Männer immer geil. Egal ob sie sich an irgendeinem Schnidel, äah Stange räkeln oder nicht!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
22.09.2012
22:12:51


(+2, 4 Votes)

Von alexander
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #1 von daVinci6667


warum immer erotik mit sex verwechseln ?
ich finde es toll und unglaublich akrobatisch, würde im zirkus auch nicht als "peinlich" abgewertet!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
22.09.2012
22:51:56


(+4, 4 Votes)

Von suspekt


beeindruckend, hinreissend, wunderschön.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
23.09.2012
00:00:06


(-3, 5 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Und bei "Deutschlands Superhirn" im ZDF mit Jörg Pilawa durfte eine Düsseldorfer Physiotherapeutin 50 Männer befummeln

Link zu www.zdf.de

und die konnten sich (mit einigen Abstrichen) sehen lassen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
23.09.2012
00:06:34


(+1, 3 Votes)

Von BeeBob
Aus Kölle (Nordrhein-Westfalen)
Mitglied seit 26.12.2011


Bein oberen voll in den ... Geil!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
23.09.2012
03:59:27


(+6, 8 Votes)

Von Sohx


Traurig die geringen Kenntnisse des Autoren. Irgendwann wird man sich wohl entschuldigen müssen Männer erotisch zufinden. Wenn selbst in einem queeren Forum ein Artikel damit beginnt in dem sich der Autor quasi entschuldigt das es um tanzende Männer geht, die ja ansich eher peinlich seien, läuft irgendwas nicht richtig. Zum einen wird es auch bei Frauen Aufführungen geben die billig inszeniert sind und nicht der angeblichen Eleganz dienen, sondern um Heten geil zu machen. Das ist bei manchen schwulen und Hetensexclubs halt üblich das sowas der Stimulation dienen kann und soll und wenn es jemandem gefällt soll er es sich angucken. Darüber hinaus scheint sich der Autor nicht vorstellen zu können das Männer nicht nur sexy, sondern auch erotisch sein können. ( Ist der Autor überhaupt selber schwul?) Zumindest scheint er ja sehr überrascht zu sein was die jungen Männer dort an Ästhetik rüberbringen. Wer bei so etwas überrascht ist und bisher meinte "Männer können/sollen so etwas nicht", sollte sich mal einige Ballettvorführungen, Akrobaten, Tänzer und manche Turner ansehen. Ich war letztens in einer modern inszenierten Ballettaufführung und was die halbnackten Jungs dort an einer Mischung aus Ästhetik, Akrobatik, Eleganz, Kraft und Erotik geboten haben war schön anzusehen, ohne auch nur ansatzweise peinlich zu wirken.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
23.09.2012
06:46:55


(+3, 5 Votes)

Von stromboli
Aus berlin (Berlin)
Mitglied seit 01.05.2008
Antwort zu Kommentar #1 von daVinci6667


"Egal ob .."
oder vieleicht gerade weil sie sich an der stange räkeln...!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
23.09.2012
10:45:31


(+2, 4 Votes)

Von Chlamy
Antwort zu Kommentar #4 von FoXXXyness


Physiotherapeutin? Und Abstriche?
Und Pilawa hat nix gemerkt?
Gute Nacht Deutschland !!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
23.09.2012
13:32:53


(+5, 7 Votes)

Von daVinci6667
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #7 von stromboli


"oder vieleicht gerade weil sie sich an der stange räkeln..."

Wer die entsprechende Fantasie hat, findet das sicher besonders geil.

Ich finde aber generell Männer geil, auch wenn keine Stange da ist. Da heute Sonntag ist gebe ich dir, uns allen ein Beispiel wie ich das meine. Hier ein Akrobaten-Video dass ich extrem geil finde.

Wem es infolge Blutleere im Kopf schwindelig wird, halte sich an der nächsten Stange fest!

Youtube-Video:


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
23.09.2012
19:25:55


(+5, 7 Votes)

Von Beobachter
Antwort zu Kommentar #4 von FoXXXyness


Tja, wären die Stangentänzer weiblich oder das mit der Physitherapeutin, die Männer durch Fühlen der Muskulatur erkannt hat, keine Männer sonder Frauen gewesen, SpOn und Co hätten damit ihre Klatsch und Tratsch/ Panoramaseiten mit Foto betitelt. So muß aber ein an den Faden herbeigezogener Quotenbildchen herhalten.

Link zu www.spiegel.de

Titten dienen als Aufmacher längst nicht mehr nur für die Bild, sondern sind im "Qualitätsjournalismus" angekommen und liegen für die ganze, "heile" Heterofamilie samt Papa, Mama, Kind zum täglichen betrachten bereit. Das die Hälfte der Menschheit erotisch auf Männer orientiert ist wird dabei, wie immer, ignoriert.
Von erotischer Vielseitigkeit nichts zu merken.
Alles mit systematischem Erfolg, wie man oben lesen kann.
"Ehrlich gesagt: Wenn leichtbekleidete Männer an Metallstangen tanzen und turnen, dann ist das häufig eher peinlich statt Begeisterung auszulösen. Es wirkt besonders unbeholfen, wenn zu viele Muskeln im Spiel sind."

Dazu an die Redaktion:
Choreographen achten bei weiblichen Körpern der Darstellerinnen beim Tanz darauf das sie nicht zu viel Busen und keine zu ausgeprägte weibliche Figur wie breite Hüften, dickere Po´s haben, weil das angeblich die Grazilität stört. (Oft sind die Figuren der Frauen dort eher knabenhaft als weiblich. Siehe auch bei Models.)
Das seitens eines Choreographen, also eines Fachmannes, bemängelt wurde das ein männlicher Tänzer eine zu athletische Figur hätte, kommt so gut wie nicht vor.

Es ist also genau umgekehrt, eine zu ausgeprägt weibliche Figur stört der akrobatischen Kunst, aber sicher nicht die Figur trainierter Männer.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12  vor »


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Niederlande: Kommission empfiehlt bis zu vier Eltern pro Kind Israel: Gleichstellung ausländischer Homo-Partner geplant Tag der Menschenrechte: EKD wirbt für LGBTI-Gleichbehandlung Die Poesie der ersten schwulen Liebe
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt