Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 29.09.2012           6      Teilen:   |

Verknallt in Pedro, den Surfer

Wunderschöne Kulissen, sexy Hauptdarsteller: Sven J. Matten erster Spielfilm "Off Shore"
Wunderschöne Kulissen, sexy Hauptdarsteller: Sven J. Matten erster Spielfilm "Off Shore"

Das deutsche Romantik-Drama "Off Shore" jetzt auf DVD: Auf der spanischen Ferieninsel Fuerteventura gerät Andis Gefühlswelt völlig aus dem Ruder.

Von Carsten Weidemann

Vieles hat Andi von seinem Urlaub auf Fuertoventure erwartet – nur nicht, dass er sich einen männlichen Surfer verliebt. Denn eigentlich ist der frisch gebackene Absolvent eines BWL-Studiums, auf der Suche nach seinem Dad, den er nur von Fotos kennt und der seit vielen Jahren als Aussteiger auf der Kanareninsel lebt.

Doch beginnen wir von vorn: Auch Andis Ankunft auf der Ferieninsel verläuft noch völlig nach Plan. Schnell knüpft der sportbegeisterte Deutsche Kontakt mit einer Surfer-Clique und genießt seinen ersten Flirt mit der knuffigen Surflehrerin Tina. Andi verliert die Angst vor dem Wasser und genießt mehr und mehr die Freiheit auf den Wellen – bis er völlig unerwartet der Magie des spanischen Schnuckels Pedro verfällt. Der Surfer-Kollege mit dem Waschbrettbauch bringt Andis Gefühlswelt völlig aus dem Ruder.

Fortsetzung nach Anzeige


Gefühlschaos zwischen traumhaften Sonnenuntergängen

Hinzu kommt: Auch die Begegnung mit seinem bis dato unbekannten Vater verläuft für Andi enttäuschend, zu sehr ist er offensichtlich verletzt, dass er von seinem eigenen Dad im Stich gelassen wurde. Zwischen traumhaften Sonnenuntergängen und malerischen Buchten brechen die alten Wunden der Vergangenheit wieder auf.

Mit eindrucksvollen Bildern von der Kanareninsel und sexy Surfern am Strand erzählt Regisseur Sven J. Matten in dem von ihm selbst produzierten Langfilmdebüt "Off Shore" eine sensible Geschichte über das Erwachsenwerden und das Finden der eigenen sexuellen Identität. Neben dem chilligen Klangteppich von Lars Deutsch und den mitreißenden Wellen des Meeres sind es vor allem die umwerfend aussehenden Hauptdarsteller Benjamin Martins und André Würde, die in dem Romantik-Drama berauschen. Manche Schwächen bei den Dialogen nimmt man dafür gern in Kauf!

Youtube | Offizieller Trailer zum Film
  Infos zur DVD
Off Shore. Romantik-Drama. Deutschland 2011. Regie: Sven J. Matten. Darsteller: André Würde, Benjamin Martins, Alexandra Sydow, Marko Pustisek. Laufzeit: ca 89 Minuten. Sprache: deutsche Originalfassung. FSK 12. Pro-Fun Media
Links zum Thema:
» Die DVD bei Pro-Fun bestellen
Galerie
Off Shore

10 Bilder
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 6 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 11             4     
Service: | pdf | mailen
Tags: pro fun, off shore, sven j. matten
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Verknallt in Pedro, den Surfer"


 6 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
29.09.2012
10:26:03


(-1, 1 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Na bitte, es geht doch! Endlich ein deutscher Film, den man sich ansehen kann und nicht mühsam die ganzen Untertitel verfolgen muß! Mehr davon!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
29.09.2012
13:47:21


(-1, 1 Vote)

Von ehemaligem User alexMuc


Auweia. Diese 2 Minuten Kitsch haben eindeutig gereicht. Ich dachte erst, ich hätte mein Laptop in zerlassener Butter abgelegt. Aber es war Schmalz. Und die Zähne haben sich auch stumpf angefühlt. So einen schlechten Trailer habe ich lange nicht gesehen. Das wäre mal ein Thema: Warum sind Gay-Filme, nicht immer, aber überwiegend, der pure Kitsch. Romantik-Drama, also doppelt Kitsch in dem Fall. Wenn ich wirklich schöne Körper sehen will, was ich natürlich nicht nötig habe, weil, ich habe ja selber einen, schaue ich mir andere Filme an und da ist noch Action dabei.
Print-Ausgaben zu dem Thema liegen, im Supermarkt, meist in Nähe der Kasse. So, ich hoffe meine Filmkritik war einigermaßen hilfreich


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
29.09.2012
13:59:44


(+1, 1 Vote)

Von Fennek
Antwort zu Kommentar #2 von alexMuc


1. Die Geschmäcker sind glücklicherweise verschieden.

2. Du fällst Dein Urteil nur aufgrund eines 2-minütigen Trailers und bezeichnest das auch noch als "Filmkritik"?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
29.09.2012
22:29:52


(+1, 1 Vote)

Von Leo G
Antwort zu Kommentar #2 von alexMuc


"was ich natürlich nicht nötig habe, weil, ich habe ja selber einen"

Mach mal ein Bodyfoto rein, ich bin demnächst in München. Könnte rüberrutschen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
29.09.2012
23:11:09


(+1, 1 Vote)

Von ehemaligem User alexMuc
Antwort zu Kommentar #4 von Leo G


Gern geschehen. Aber mit rutschen ist trotzdem nichts.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
29.09.2012
23:12:41


(+1, 1 Vote)

Von ehemaligem User alexMuc
Antwort zu Kommentar #3 von Fennek


Ein Trailer sollte wenigstens eine Mini-Aussage haben. OK die Aussage in dem Trailer ist, sich 90min gegenseitig anspannen....


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 DVD - DRAMEN

Top-Links (Werbung)

 DVD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Fünf Gründe für einen Ausflug nach Amsterdam Hedwig von Beverfoerde tritt aus CDU aus Sachsen: Alle außer AfD begrüßen Sexualkunde-Leitlinien IS soll mutmaßlichen Schwulen in Syrien exekutiert haben
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt