Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17521
  • 02. Oktober 2012, Noch kein Kommentar

Das eigene Mode-Blog ist heute mindestens ebenso wichtig wie der eigene Style

Susie Bubble und William Oliver haben einen Guide durch die Mode-Blogossphäre verfasst.

Von Carsten Weidemann

Modetrends werden nicht mehr nur über "Vogue", "Elle" oder "Dazed & Confused" lanciert, sondern mehr und mehr durch eine schier unübersehbare Fülle von Blogs, in denen Mode-Süchtige rund um den Globus ihre Leidenschaft teilen. Blogger wie Susie Bubble, Tavi Gevinson, Scott Schuman, Yvan Rodic oder Bryanboy sind in den letzten Jahren zu mindestens genauso einflussreichen Trendsettern geworden, die mit ihren genauen Beobachtungen, Kommentaren und Bildern vorgeben, was morgen in Berlin, Barcelona oder Los Angeles auf der Straße getragen wird.

Allen, die fürchten, dabei den Überblick zu verlieren, kommt "Style Feed: The World's Top Fashion Blogs" zu Hilfe. Die Blog-Ikone Susie Bubble hat sich durch tausende von Blogs weltweit geklickt und eine Best-of-Liste der 60 unverzichtbaren Höhepunkte der Blogosphäre ausgewählt. Der Londoner Journalist und Autor William Oliver skizziert die Entstehungsgeschichte der Blogs und deren Schwerpunkte sowie die Menschen, die hinter ihnen stecken.

Mehr Infos zum Buch

William Oliver: Style Feed. The World's Top Fashion Blogs. Englische Originalausgabe. 304 Seiten mit 320 Farbabbildungen. Gebunden. 13 x 19 cm. Prestel Verlag. München 2012. 19,95 €. ISBN: 978-3-7913-4718-9