Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17631

Die gedruckte Fassung für 13,95 Euro: Im Dezember erscheint die neunte Ausgabe

Die Gmünder-Datenbank mit über 650 schwulen Schwitzbädern in aller Welt gibt es nun auch gratis im Internet.

Von Micha Schulze

In der Vorschau des Bruno Gmünder Verlags ist sie seit Monaten angekündigt: Im Dezember erscheint die neunte Ausgabe des "Spartacus International Sauna Guides", quasi ein Auszug aus dem gleichnamigen weltweiten Adressführer, der reisefreudige schwule Schwitzbad-Fans im Visier hat. Stolze 13,95 Euro kostet das Buch mit 224 Seiten.

Vermutlich wurde der Druck bereits durch Anzeigen finanziert, denn zu kaufen lohnt sich der neue Band nicht wirklich. Genau dieselbe Datenbank mit Sauna-Adressen hat der Verlag jetzt nämlich dankenswerterweise gratis ins Internet gestellt. Unter der Domain spartacusworld.com/saunas können sich Aufguss-Freunde über Größe, Preise und Öffnungszeiten sowie über das Publikum, den angebotenen Service und die teils wichtigen Besonderheiten informieren.

Praktisch sind die Verlinkungen zu Google Maps und der jeweiligen Sauna-Homepage. Zusätzlich gibt es ein hilfreiches Piktogramm-System, das sich von selbst erklärt, wenn man nur mit der Maus darüber fährt. Insgesamt listet der Online-Guide über 650 Gay-Saunen in aller Welt.

Der Online-Guide verzichtet leider auf Interaktivität


Die Online-Ausgabe für 0 Euro: Die Adressen sind dieselben

Was auf der neuen Homepage leider fehlt, ist eine Kommentarfunktion zu den einzelnen Schwitzbädern, um anderen Usern von den eigenen Erfahrungen nach dem Besuch berichten zu können – besonders kritisch fallen die Beschreibungen des Verlags nämlich nicht aus.

Auch ein Meldeformular für überholte Einträge oder Neueröffnungen wäre sicher sinnvoll. Beim Stichprobentest für Bangkok musste ich etwa feststellen, dass dort die Sauna "Farose 2" in einem falschen Stadtbezirk gelistet ist (sie liegt in Ramkamhaeng und nicht in Sapan Kwai) und die beliebte "Menfactory" in Silom Soi 2/1 fehlt (queer.de stellte sie im Juli vor). Irreführend ist wiederum der Eintrag des "Aqua Spa Clubs" in Sathorn Soi 9: Hierbei handelt es sich um einen reinen Massagesalon für Happy Endings, nicht jedoch um einen öffentlichen Saunabetrieb.

Mit solch kleinen Fehlern muss man sich im kostenlosen Internet vielleicht abfinden. Wer jedoch knapp 14 Euro für die gedruckte Fassung ausgibt, sollte wohl etwas mehr Sorgfalt und Recherche erwarten dürfen.

Nachtrag, 17. Oktober, 11:20 Uhr: Wir bedanken uns bei der Spartacus-Redaktion, die nach Lesen dieses Artikels ihre Online-Datenbank umgehend aktualisiert hat. Wir entschuldigen uns auch für die frühere Fehlinformation, dass die "Heaven"-Sauna dauerhaft geschlossen ist.



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 FOX-NewsAnonym
  • 17.10.2012, 16:20h
  • Ich benötige keinen Guide um zu wissen, dass Männer wie im Guide zu sehen sind - zB auf dem Titelblatt - sicher nicht in den Saunen zu finden sind; wohl dann eher die Sorte á la MattFOX
  • Antworten » | Direktlink »
#3 sauna newsAnonym