Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1771

Los Angeles Ellen DeGeneres hat mit ihrem Coming-out in ihrer Fernsehserie den größten positiven Einfluss auf die Einstellung der Gesellschaft gegenüber Lesben und Schwulen erreicht. Dieses ergab eine Umfrage des Los Angeles Gay and Lesbian Center (LAGLC), die klären sollte, durch welche Person sich die Meinung der Amerikaner am meisten positiv verändert hat. Mit 49 Prozent aller Stimmen landete DeGeneres klar auf dem ersten Platz. Als mögliche Begründung für das Ergebnis nennt Jim Key vom LAGLC Ellens freundliche, sympathische Persönlichkeit. "Die Menschen haben das Gefühl, ihr persönlich nahezustehen." Nach ihrem Coming-out dachten daher viele Leute, sie würden ihre erste homosexuelle Person 'kennen'." Platz zwei teilen sich die Talkmasterin Rosie O'Donnell und der Kongressabgeordnete Barney Frank mit elf Prozent. (tr)