Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 30.10.2012           2      Teilen:   |

Berlin: Fachtag für Vielfalt im Fußball am 2. November

Unter dem Motto "Vereine stark machen" lädt der LSVD Berlin-Brandenburg gemeinsam mit dem Berliner Fußball-Verband, dem Bündnis für Demokratie und Toleranz sowie der Landeskommission Berlin zum "Nachmittag für den Fußball" in den Bärensaal im Alten Stadthaus in Berlin. In den Workshops am 2. November geht es um Themen wie Homosexualität im Fußballsport, Gewaltprävention sowie Mädchen- und Frauenfußball.

Nicht nur Vereinsfunktionäre, sondern auch Trainer, Betreuer, Ehrenamtliche, Schiedsrichter, Eltern und Fans können dabei Unterstützung und Anregungen erhalten. Interessierte rund um den Fußball sind herzlich eingeladen.

DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg wird an diesem Nachmittag an einem Workshop wie auch an der abschließenden Podiumsdiskussion teilnehmen. (pm)

Anzeige


  Vereine stark machen – für Vielfalt im Fußball
Freitag, 2. November 2012, ab 15.30 Uhr. Altes Stadthaus – Bärensaal, Klosterstraße 47 (Eingang über Jüdenstraße 42), 10179 Berlin. Die Teilnahme ist kostenlos.
Links zum Thema:
» Weitere Infos
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 2 Kommentare
Teilen: 27                  
Service: | pdf | mailen
Tags: fußball, berlin
Schwerpunkte:
 Fußball
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Berlin: Fachtag für Vielfalt im Fußball am 2. November"


 2 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
30.10.2012
15:32:47


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Hoffentlich kommen brauchbare Ergebnisse dabei heraus!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
30.10.2012
18:51:19


(-1, 1 Vote)

Von Itcheb


boah ... hört doch endlich auf krampfhaft Fusball mit Schwulsein zu verbinden .. Ich kann es langsam nicht mehr hören/lesen .. das ist paranoid ... wir haben wirklich wichtigere Themen als primitiv danach zu haschen, den ersten Fussballer zu outen ... Mann Mann ....


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Ort: Altes Stadthaus


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Hedwig von Beverfoerde tritt aus CDU aus Sachsen: Alle außer AfD begrüßen Sexualkunde-Leitlinien IS soll mutmaßlichen Schwulen in Syrien exekutiert haben Parteitag in Essen: CDU gibt sich homofreundlich
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt