Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 powered by
  • 30.10.2012           3      Teilen:   |

86 Milliarden Euro Gesamtvolumen

Studie: Schwule und Lesben geben mehr für Urlaub aus

Touristen in der Gay-Destination Ibiza
Touristen in der Gay-Destination Ibiza

Einer Studie der Gay European Tourism Association (GETA) zufolge geben offen lebende Schwule und Lesben drei Mal mehr für ihren Urlaub aus als ein Vergleichsgruppe Heterosexueller.

GETA berechnete, dass acht Prozent der Ausgaben für Tourismus auf dem Kontinent von offen schwulen, lesbischen, trans- oder bisexuellen Personen aus Europa stammen. Dabei stellten sexuellen Minderheiten nur 2,6 Prozent der Bevölkerung. Insgesamt würden sich die Ausgaben unter LGBT nach den Berechnungen auf 86 Milliarden Euro pro Jahr belaufen.

Die Daten stammen aus Schätzungen des Homo-Anteils in der Bevölkerung in verschiedenen Ländern und aus anderen Untersuchungen des Tourismusverhaltens in dieser Bevölkerungsgruppe. Die GETA griff dabei insbesondere auf Daten von "Community Marketing" aus San Francisco zurück.

Der Anteil der offen homosexuellen Bevölkerung variiert nach GETA-Angaben zwischen fünf Prozent in westeuropäischen Ländern und 0,25 Prozent in der Türkei und den ehemaligen sowjetischen Staaten in Osteuropa.

"Homosexuelle sind ein großartiger Markt für die Tourismus-Industrie", erklärte Carlos Kytka, der Chef von GETA. "Weil wir meist keine Kinder haben, haben wir mehr Einkommen zur Verfügung und auch mehr freie Zeit. Wir reisen besonders gerne außerhalb der Schulferien". (pm/cw)

Links zum Thema:
» Studie (auf Englisch)
Mehr zum Thema:
» Gay and gayfriendly Hotels buchen
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 3 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 25                  
Service: | pdf | mailen
Tags: studie, geta
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Studie: Schwule und Lesben geben mehr für Urlaub aus"


 3 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
30.10.2012
20:12:12


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Wenn Schwule und Lesben in Urlaub fahren, dann spielt Qualität eine wichtige Rolle und da darf es ruhig etwas mehr kosten!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
31.10.2012
08:39:52


(0, 2 Votes)

Von sebastipan
Aus Berlin
Mitglied seit 27.05.2010


Naja... in Deutschland geben schwule und lesbische Paare erstmal deutlich mehr für die Einkommensteuer aus. Für Urlaub oder viel Alltäglicheres bleibt da deutlich weniger übrig. Wer diese Studie wohl finanziert hat???


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
31.10.2012
15:39:02


(-1, 1 Vote)

Von FOX-News
Antwort zu Kommentar #1 von FoXXXyness


Da du ja anscheinend nicht nach dem Credo der höheren Qualität handelst, ist deine Kernaussage nicht zutreffend, zumindest nicht auf dich.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 REISE - TIPPS & TRENDS

Top-Links (Werbung)

 REISE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Trans* Jugendliche fordern Vorbilder in den Medien Ehe für alle jetzt auch in der Cherokee Nation Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt