Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17778

Siegermannschaft Friends Prague mit Pokal, Schirmherr Farid Müller (l.u.) und Ehrengast Peter Lohmeyer (r.u.) (Bild: Franz Löffelstiel)

Die "Friends Prague" sind erneut die Sieger des nach Veranstalterangaben größten schwulen Fußballturniers Deutschlands. Beim "StartschussMasters" in Hamburg gewann das Team aus der tschechischen Hauptstadt das Finale gegen die "Blue Angels" mit 5:4 nach Neunmeterschießen.

Bei dem vom Startschuss SLSV Hamburg e.V. veranstalteten Hallenfußballturnier traten am Samstag insgesamt 16 Mannschaften aus Deutschland, Dänemark, Tschechien und Schweden an. Die Prager hatten bereits 2011 den Pokal gewonnen und sorgten damit für ein Novum in der achtjährigen Geschichte des Turniers: Noch nie zuvor war es einem Sieger gelungen, den Titel im Folgejahr zu verteidigen.

Ehrengast der Siegerehrung im Hamburger Rathaus war der Schauspieler Peter Lohmeyer. In seinem Grußwort warf er den Vereinen im Profi-Fußball vor, Fan-Initiativen in ihrem Engagement gegen Homophobie nicht ausreichend zu unterstützen. Spieler, Vorstand und Fans müssten in einen Dialog treten, der nun mal Geld koste, aber dies zahle sich langfristig aus: "Stellt Euch mal vor, die ganze Schalker Nordkurve kennt keine Homophobie mehr und ist offen und bestimmt einfach, dass Toleranz herrscht!" An die homosexuellen Teilnehmer des StartschussMasters gerichtet, sagte der 50-Jährige: "Es ist wichtig, dass ihr rausgeht, dass ihr da seid!" (cw)