Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17784
powered by

Das "Beaver Fever" für Zuhause!

Frühes Weihnachtsgeschenk für Justin-Bieber-Fans: Eine aufblasbare Sex-Puppe des 18-jährigen Kanadiers ist erhältlich.

Die amerikanische Sextoyfirma "Pipedream" wirft die nicht lizensierte Puppe "Just-in Beaver" auf den Markt. Auf der Verpackung abgebildet ist ein Model, das dem Sänger zum Verwechseln ähnlich sieht. So trägt es die typische Bieber-Kopfbedeckung. Der dazugehörige Werbetext spielt insbesondere darauf an, dass Bieber erst seit wenigen Monaten volljährig ist: "Treffen Sie Just-in Beaver, das kaum legale Boy-Toy, das 18 Jahre lang darauf gewartet hat, sein kleines Schwänzchen in etwas Klebriges zu stecken".

Die Puppe richtet sich dem Text nach sowohl an Frauen als auch an Männer: "Er macht Hetero-Männer schneller schwul, als man seine hautenge Jeans runterziehen kann." Oben auf der Verpackung prangt zudem die Aufschrift: "Ich bin nicht schwul! (Naja, vielleicht ein bisschen)". Die Puppe soll für 26 US-Dollar an Erwachsene verkauft werden.

Auch andere Promis erhältlich


Justin Bieber erweichte mit eingängigen Liedern insbesondere die Herzen von kreischenden Schülerinnen

"Pipedream" bietet bereits andere Puppen von Prominenten an, ändert den Namen aber stets, so dass die Dargestellten den Verkauf nur schwer verbieten lassen können. Der größere Markt bieten dabei offenbar anatomisch weibliche Sexpuppen: So wird eine "Lindsay Fully Loaded Love Doll" angeboten, die an Lindsay Lohan erinnert. Auf der Verpackung ist ein Auto abgeildet – Lohan ist in den vergangenen Jahren wegen mehrerer Autounfälle in die Schlagzeilen gekommen und hatte vor wenigen Jahren im Remake "Herbie: Fully Loaded" mitgewirkt. Ähnliche unlizensierte Puppen gibt es auch von Jennifer Lopez, Beyonce, Jessica Simpson und Miley Cyrus.

Laut "Hollywood News Daily" werden Anwälte von Bieber voraussichtlich bald versuchen, den Verkauf zu unterbinden. Das Magazin empfiehlt daher, schnell zuzugreifen: "Wenn Sie verrückt genug sind und eine Puppe wollen, sollten Sie möglichst schnell bestellen".

Im vergangenen Jahr gab es Berichte, dass sich der damals noch minderjährige Justin Bieber in einem nordirischen Schwulenclub vergnügt hatte (queer.de berichtete). (cw)



#1 Sukram71Profil
#2 BieberAnonym
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 Leo GAnonym
#5 NickAnonym
#6 schwulerAnonym
  • 05.11.2012, 17:28h
  • Antwort auf #4 von Leo G
  • jlo und beyonce? so ein quatsch! nur weil man nicht auf justin bieber steht wird man nicht hetero und steht plötzlich auf titten und fette frauenärsche
    gummipuppen sind eh für verklemmte, aber im zweifelsfall besser eine mit schwanz als mit titten!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MyFirstLadyAnonym
#8 stromboliProfil
  • 06.11.2012, 09:13hberlin
  • gibts denn da auch einen reparaturset mit fleischfarbenen klebern..
    wenn ich da an meine klebeflicken für den fahradschlauch denke, wird mir der ganze spass verdorben...
    Zudem hätt ich gern jemanden an der hand, der die puppe für mich aufbläst..
    geübt muss er schon sein und ausdauernd!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 alexMucEhemaliges Profil
#10 puppenjungeAnonym