Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1785

Los Angeles Popstar Michael Jackson hat Fernsehsender aufgefordert, das neue Video des Skandalrappers Eminem nicht mehr zu zeigen. In dem Video hat sich Eminem als Michael Jackson verkleidet, der vor einer Gruppe von Jungen im Hintergrund herumspringt und singt: "Kommt her ihr kleinen Kinder auf meinem Schoß. Ratet mal, wer wieder da ist, mit einem neuen Rap." Jackson steht derzeit im Bezirk Santa Barbara in der Nähe von Los Angeles wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht steht. Sender wie MTV haben angekündigt, das Video weiter zu zeigen; bisher hat es nur der US-Sender Black Entertainment TV aus dem Programm genommen. (nb/pm)



Eminem will weiter "Schwuchtel" sagen dürfen

Der Rapper zieht wieder über "Faggots" (Schwuchteln) her, beschimpft damit aber eigenen Angaben zufolge keine Schwulen.
Eminem unterstützt Homo-Ehe

Der amerikanische Rapper Eminem hat sich in einem Interview für die Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben ausgesprochen.
Arsch-Anschlag auf Eminem war abgesprochen

MTV-Autor Scott Aukerman hat nun bestäigt, dass der "Eklat" zwischen Sacha Baron Cohen alias Bruno und dem Musiker Eminem bei den MTV Movie Awards inszeniert worden war.
#1 StefanAnonym
  • 13.10.2004, 16:39h
  • Ich bin weder Fan von Jackson noch von Enimen. Ich find die Story einfach bloss witzig !!! Warum sollten Musiksender derartige Videos aus dem Programm nehmen !?! Es gab da mal jemand, der hat sehr erfolgreich unseren König "Gerhard" auf´s Korn genommen !!! Und alle fanden es damals (irgendwie) komisch...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MerBoyAnonym
  • 13.10.2004, 16:51h
  • Also, ich finde, das ist ein Thema, über das man sich nicht lustig machen DARF! Wenn die Anschuldigungen falsch sind, trägt sowas dazu bei, dass die Karriere von Michael Jackson immer weiter den Bach runter geht, aufgrund falscher Beschuldigungen und den ach so tollen Medien. Und falls die Anschuldigungen wahr sein sollten, ist das ja wohl das letzte, was man dem Jungen antun kann, nämlich die ganze Sache lächerlich zu machen. Das ist es nämlich überhaupt nicht!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 dj sfdAnonym
  • 14.10.2004, 01:48h
  • und nicht nur Michael Jackson wird dort so verspottet,auch madonna... Sorry,irgendwo gibt es Grenzen,und so toll ist der Song eh nicht...

    Also raus mit dem Video !!

    Irgendwo hört der spass auf!
  • Antworten » | Direktlink »