Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1786

Washington Christliche Gruppen haben für Freitag zu einem Protestmarsch in Washington gegen die Homo-Ehe aufgerufen. Die Organisatoren des "Mayday for Marriage" hoffen auf mehrere zehntausend Teilnehmer. Neben Fundamentalisten, Christen und angeblichen Ex-Schwulen wird auch eine Senatskandidatin der Republikaner sprechen. (nb)



#1 Huch!Anonym
  • 13.10.2004, 16:22h
  • John Irving bezeichnet die USA in der Brigitte als "verklemmt und unreif"..da gehen dann also die ganzen Klemmschwestern gegen die Homo-Ehe auf die Straße - es bläst einem immer wieder durchs Hirn, dass das also nach eigenen Proklamationen so ein fortschrittliches und freiheitliches Land ist..Freiheit, aber bitte nicht für jeden und nicht in jeder Form der Begrifflichkeit
  • Antworten » | Direktlink »
#2 skydiverProfil
#3 TobiAnonym
  • 13.10.2004, 18:17h
  • Für diese Bekloppten (sorry, aber anders kann man die nicht betiteln) bedeutet Freiheit zwar, dass Kinder schon Waffen bekommen, aber wie andere Menschen empfinden hat für sie nichts mit Freiheit zu tun.

    Wahrscheinlich sind das alles nur Schwule, die ihre Neigung gewaltsam unterdrücken und ihren Frust dann irgendwie rauslassen müssen.

    Was für arme Menschen. Wenn sie nicht für so viel psychische und physische Gewalt verantwortlich wären, müsste man fast Mitleid haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Huch!Anonym
  • 13.10.2004, 18:33h
  • Ex-Schwuchteln sind doch die, die meinen , von der Krankheit "Homosexualität" geheilt worden zu sein..aber erstens ist auch laut WHO Homosexualität keine Krankheit und zweitens sind das Heuchler, die ihr Leben nicht in den Griff bekommen - kurz: arme Würstchen
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TommyAnonym
  • 18.10.2004, 19:30h
  • wenn ihr wollt, dass man U N S gegenüber tolerant ist, dann seid bitte auch den anderen gegenüber tolerant.

    schließlich feiern wir schwule und lesben rund um den globus den christopher street day, treten dort für unsere rechte ein und wollen toleriert und akzeptiert werden.

    dann tut dies bitte auch bei diesen!
  • Antworten » | Direktlink »