Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17860

Die 21 Jahre alte Tyli'a Mack wurde am 26. August 2009 in Washington DC wegen ihrer geschlechtlichen Identität ermordet.

Seit Januar 2008 hat das "Trans Murder Monitoring Project" (TMM) von Transgender Europe 1.083 Morde an Transmenschen registriert. Allein in den vergangenen zwölf Monaten seien weltweit 265 Gewalttaten mit tödlichem Ausklang zu beklagen

Das Projekt überwacht, sammelt und analysiert seit vier Jahren systematisch Berichte von Morden an Transgender in der ganzen Welt. Die aktuellen Zahlen vom 15. November 2011 bis 14. November 2012 stellen eine signifikante Zunahme der Gewalttaten fest. Die Zahl der dokumentierte Morde stieg seit 2009 (162 Fälle) kontinuierlich an (179 Fälle in 2010, 221 Fälle in 2011. Die Zunahme kann in der stärkeren Kooperation und dem intensiveren Datenaustausch mit anderen LGBT-Organisationen begründet sein. Die Dunkelziffer sei jedoch nach wie vor hoch.

Den Opfern soll am 20. November beim 14. Transgender Day of Remembrance (TDoR) gedacht werden. Der 1999 eingeführte Gedenktag fördert das öffentliche Bewusstsein über Hassdelikte an Transgender, bietet Raum für öffentliche Trauer und würdigt das Leben derjenigen, die ansonsten in Vergessenheit geraten würden. (cw)