Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 20.11.2012           3      Teilen:   |

Transgender Day of Remembrance

LSVD: Transphobie "geht uns alle an"

Plakat gegen Transphobie in Wien - Quelle: James Cridland / flickr / cc by 2.0
Plakat gegen Transphobie in Wien (Bild: James Cridland / flickr / cc by 2.0)

Anlässlich des 14. Transgender Day of Remembrance am 20. November erinnert der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland daran, dass Transphobie ein gesamtgesellschaftliches Problem ist.

Transsexuelle Menschen hätten auch in Deutschland noch tagtäglich mit Transphobie und Diskriminierung zu kämpfen, erklärte Deborah Reinert vom LSVD Köln. Ursachen hierfür sei neben mangelndem Wissen über Transsexualität vor allem Vorurteile und Ignoranz, die auch für Homosexuelle gefährlich sein können: "Wer Normvorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit in Frage stellt oder sich nicht eindeutig geschlechtlich verorten lässt, hat ein erhöhtes Diskriminierungsrisiko. Daher geht Transphobie uns alle an", so Reinert. Es müsse mehr Zugang zu verlässlichen Informationen und frühzeitige Aufklärung über Transsexualität geben.

Der Transgender Day of Remembrance geht auf den Mord an der transsexuellen Rita Hester im November 1998 im US-Bundesstaat Massachusetts zurück. Wenige Tage nach ihrem Tod versammelten sich über 250 Menschen, um ihrer Trauer und Wut über den Mord Ausdruck zu geben. Daraufhin wurde der Tag der Erinnerung jedes Jahr am 20. November begangen, heute in mehr als 20 Ländern. (pm/cw)

Links zum Thema:
» LSVD-Studie zu transsexuellen Menschen in NRW
Mehr zum Thema:
» Seit 2008 über 1.000 Transgender ermordet (15.11.12)
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 3 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 51             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: transphobie, lsvd
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "LSVD: Transphobie "geht uns alle an""


 3 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
20.11.2012
16:06:54


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Und gerade Transphobie ist auch die Ursache, daß sich Transgenderpersonen das Leben nehmen oder Gewaltverbrechen zum Opfer fallen! Und deshalb muß noch viel Arbeit geleistet werden, daß solche Menschen - genau wie Schwule und Lesben - auch ein Teil unserer Gesellschaft sind!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
20.11.2012
18:31:19


(+1, 1 Vote)

Von Mino


Ich selbst bin zwar schwul und nicht transgender oder transsexuell. Aber ich kann mich da nur anschließen: bei unseren Rechten stehen wir alle zusammen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
21.11.2012
09:11:25


(0, 0 Vote)
 


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Wieder homophobe Fangesänge gegen Cristiano Ronaldo Stuttgart: Laura rüffelt schwule Cruiser MV: Fast alle LGBT-Schüler beklagen Diskriminierung Regenbogenfahnen gestohlen und verbrannt
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt