Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1791
  • 13. Oktober 2004, noch kein Kommentar

Der heterosexuelle Soziologe Karem arbeitet in islamischen Gebieten. Als er den smarten Steward trifft, gerät seine Welt aus den Fugen.

Von Christian Scheuß

Der attraktive Karem aus Algerien studiert Soziologie in Paris. Für eine Studienarbeit über homosexuelle Beziehungen in islamistischen Kulturen ist er auf der Suche nach nordafrikanischen Schwulen, die sich für Interviews vor der Videokamera zur Verfügung stellen. Doch die Gesprächspartner sind an mehr interessiert, als ihm nur bei seinen Interviews zur Verfügung zu stehen. Karem, selbst in einer heterosexuellen Beziehung, bleibt anfangs den ihm gemachten Avancen gegenüber standhaft. Mit dem Steward Farid schließt er Freundschaft, doch der verführerische Freund umwirbt ihn so kunstvoll, dass es Karen in tiefe Verwirrung treibt und er schließlich erkennt, was ihn an dem Thema seiner Arbeit eigentlich interessiert. Ein Film über Verzauberung und Begierde.

Rémi Lange versteht sein Handwerk, indem er in seinem Film faszinierende Einblicke geschickt in die Kultur der orientalischen Männerliebe mit einer romantischen Studie über die hohe Kunst der Verführung mischt. Seine jungen Schauspieler bewegen sich faszinierend natürlich und authentisch vor der Kamera. Gefilmt wurde in Paris, Marseille, Amsterdam und Marokko. Bereits in der ganzen Welt gezeigt, konnte die Erzählung von Lange den Preis für den besten Spielfilm beim "Seattle Lesbian &Gay Film Festival 2003" mit nach Hause nehmen und den "Freedom Award" des "Los Angeles Lesbian & Gay Film Festival 2003".

Sprache: Französische Originalfassung mit ausblendbaren dt. UT
Lauflänge: ca. 70 Minuten


14. Oktober 2004