Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.11.2012               Teilen:   |

Birdy: Singen für guten Zweck

"People Help The People" erscheint am 07.12. als 4-Track Maxi Single mit der Albumversion, einem Radio-Edit und zwei Live-Aufnahmen der Songs "Without A Word" und "Terrible Love"... - Quelle: Warner Music
"People Help The People" erscheint am 07.12. als 4-Track Maxi Single mit der Albumversion, einem Radio-Edit und zwei Live-Aufnahmen der Songs "Without A Word" und "Terrible Love"... (Bild: Warner Music)

Mit "People Help the People" liefert sie den Beitrag zum Tag der roten Nasen. Ihr Debüt erscheint mit starkem Bonusmaterial neu.

Birdy war gerade mal 15 Jahre alt, als sie ihr einzigartiges Debüt-Album aufnahm, das mit einer ganzen Reihe von wundervoll intensiven Interpretationen eines wirklich coolen Repertoires überraschte: Songs von The National, Phoenix, The Postal Service oder James Taylor gewinnen in Birdys Versionen völlig neue Dimensionen. Auf einer nahezu komplett ausverkauften Deutschlandtour zeigte Birdy jüngst, dass sie diese Intensität auch auf der Bühne erreicht.

Zu den brillantesten und berührendsten Interpretationen auf dem Album gehört "People Help The People", das im Original von Cherry Ghost stammt und sich auf deren 2007er-Album "Thirst For Romance" befindet. Das kleine Arrangement mit Piano und verhalten eingesetzter Backing-Band setzt auch hier einen ganz neuen Akzent. Birdys außergewöhnlich ausdrucksvolle Stimme hält die perfekte Balance zwischen Kraft und Sensibilität und geht an niemandem vorbei, ohne eine nachhaltige Gänsehaut zu hinterlassen.

Youtube | Video zur neuen Single
Fortsetzung nach Anzeige


Millionen für den guten Zweck: Red Nose Day erreicht besonders junge Menschen

...vorab wurde am 16.11 das Debüt-Album "Birdy" mit einer Bonus-DVD wiederveröffentlicht, die ein Livekonzert enthält. - Quelle: Warner Music
...vorab wurde am 16.11 das Debüt-Album "Birdy" mit einer Bonus-DVD wiederveröffentlicht, die ein Livekonzert enthält. (Bild: Warner Music)

Welch besseren Song könnte es geben, um eine Hilfs-Kampagne für Kinder in Not zu unterstützen? Und so wurde der Song zum Leitmotiv des diesjährigen Red Nose Day am 29. November, für den die Kampagne von 31. Oktober bis zum 9. Dezember auf ProSieben, SAT.1, kabel eins und sixx laufen wird. Für Birdy ist die Wahl von "People Help The People" eine Freude, die ihr selbst sehr am Herzen liegt: "Ich bin sehr glücklich, den Red Nose Day zu unterstützen. Es ist ein wunderbarer Tag, an dem die Menschen zusammenkommen, um miteinander zu lachen und dabei Geld für einen großartigen Zweck zu sammeln."

"Der Red Nose Day ist die einzige Charity-Aktion im deutschen Fernsehen, die vor allem junge Menschen begeistert und dazu bewegt, Geld zu spenden. Das Ziel: Hilfe für Kinder in Not. Bisher hat der Red Nose Day über 10,5 Millionen Euro gesammelt und damit Projekte von Organisationen wie SOS Kinderdorf, der Arche, der Kindernothilfe und vielen mehr unterstützt. Wir freuen uns besonders über die musikalische Unterstützung durch die englische Popsängerin Birdy, deren Song "People Help The People" die diesjährige Kampagne begleitet", so die Organisatoren des Red Nose Day. (cw/pm)

Links zum Thema:
» Mehr zur CD bei Amazon
» Mehr über Birdy
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: birdy, pop, folk
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Birdy: Singen für guten Zweck"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko Mehr Geld für LGBTI-Projekte im Norden
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt