Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=17949
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwuler Abgeordneter gegen Ehe-Öffnung


#15 PetterAnonym
  • 27.11.2012, 19:30h
  • "In der schwul-lesbischen Szene schreit keiner danach"

    Wie kommt der dazu für andere mitzureden?

    Mag ja sein, dass er sich bei seinen erzkonservativen Freunden anbiedern will, indem er sich freiwillig in die Rolle eines Menschen zweiter Klasse mit eingeschränkten Rechten hineinbegibt.

    Aber ich will das nicht! Und viele andere auch nicht! Und selbst wenn man persönlich nicht heiraten will, sollte man dafür sein, weil das auch eine rechtliche Diskriminierung für diejenigen ist, die es gar nicht betrifft.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 public healthAnonym
  • 27.11.2012, 18:27h
  • Antwort auf #5 von goddamn liberal
  • Zahlen die so etwas noch?

    Mark Carney wurde zum neuen Gouverneur der Bank of England ernannt.

    Carney gehörte früher 13 Jahre zur Führungsriege bei Goldman Sachs und spielte 1998 in der russischen Finanzkrise eine wichtige Rolle. Diese Krise wurde von Goldman Sachs noch dadurch verschärft, dass das Unternehmen Russland einerseits beriet, andererseits aber an Finanzwetten beteiligt war, die darauf setzten, Russland werde seine Schulden nicht bezahlen können.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#13 lentilAnonym
  • 27.11.2012, 15:02h
  • "In der schwul-lesbischen Szene schreit keiner danach"

    Was macht ihn eigentlich zu so einem Experten?
    Nur weil er schwul ist?
    Vielleicht behauptet er das ja auch nur, weil er denkt dann wäre er berechtigt Millionen von Menschen über einen Kamm zu scheren. Oder er ist Masochist oder er kriegt halt niemanden ab den er heiraten wollte und ist deswegen sauer.
    Ist mir auch egal, soll der sich weiter selber hassen.
    Das einzige was es bedeutet homosexuell zu sein ist das man auf das gleiche Geschlecht steht. Nicht mehr und nicht weniger. Man ist deswegen nicht besser, schlechter, oder eben "Experte".

    Gleichberechtigung wird verlangt, weil man auch gleich ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 TheDadProfil
  • 27.11.2012, 12:14hHannover
  • Das mit dem Austritt aus der EU ist auch ein alter Hut..

    Anfang der Achziger Jahre schon setzte die BBC mit der Polit-Satire "Yes, Minister" und der Fortsetzung "Yes, Primeminister" mit dem wundervollem Nigel Hawthorne in der Hauptrolle
    dieser Idee der konservativen Tory´s ein TV-Denkmal..

    "Wir Briten sind nur in der EU weil wir sie nicht verhindern konnten" ist eine der Aussagen in der Serie..
    Die damalige Primeministerin Margaret Thatcher, die "Erfinderin" der umstrittenen "Clause 28" das die "Werbung für Homosexualität im Königreich verbot", mochte die Sendung so sehr, das sie es sich nicht nehmen ließ eigens eine Rede für eine Preisverleihung an die Serie zu schreiben und persönlich vorzutragen..
  • Antworten » | Direktlink »
#11 ItchebAnonym
  • 27.11.2012, 09:52h
  • "In der schwul-lesbischen Szene schreit keiner danach"

    Dieser kirchenverseuchte Spinner hat überhaupt keine Ahnung ... soviel Inkompentenz schreit nach einem sofortigen Parteiausschluß
  • Antworten » | Direktlink »
#10 FelixAnonym
  • 26.11.2012, 21:29h
  • Die schwulen Torys sind so ähnlich wie bei uns die LSU in der Union. Zwar schwul, aber dennoch stramm konservativ, also auch gegen unsere Gleichstellung.

    Die wollen so sehr dazugehören, dass sie sich dafür sogar selbst aufgeben.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 AyronAnonym
  • 26.11.2012, 20:55h
  • "Ich wundere mich, dass wir das durchbringen wollen. In der schwul-lesbischen Szene schreit keiner danach"

    Bis auf ein paar Lesben kenne ich ehrlich gesagt auch keine Homos die danach schreien.
    Man will es für die Gerechtigkeit, klar. Aber selber heiraten will kaum einer.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 erererEhemaliges Profil
  • 26.11.2012, 20:52h
  • Und immer wieder ist das Katholischsein im Spiel. Ich war in meiner Kindheit, in meinem Heimatstaedtchen in Westlitauen viele Jahre auch ein Messdiener - aber habe heute weder Selbsthass zu meinem Schwulsein (hoffe ich) noch Angst vor der Homo-Ehe mit Adoption. Vielleicht war die katholische Kindheit fuer mich nur wie ein Spektakel im praechtigen Theatergebaeude, nach dem ich auf die Strasse der einfachen Wirklichkeit ausgegangen bin?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 alexander
  • 26.11.2012, 20:25h
  • ich kann diese speckbackigen, für mich jüngelchen, kaum noch ertragen, weder bei uns noch anderswo, die immer wieder ihren stuss lostreten müssen !
    wer hat diese mutanten nur "gezeugt" und erzogen ????? da waren wir, als er geboren wurde (er ist 40j.!) schon mal weiter !
    beweist leider, dass die schwulen mindestens genauso bekloppt sind wie die heten !!!
    wen wunderts ?
    und das in einem land, wo die "ehemänner, speziell in positionen" für "schwulen sex, mal eben zwischendurch", bekannt sind !!! und das nicht erst seit heute !
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 26.11.2012, 20:13h
  • Ein Schwuler, der gegen die Homoeehe ist - sowas nennt man entweder paradox oder geistig nicht ganz auf der Höhe!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 goddamn liberalAnonym
#4 TheDadProfil
  • 26.11.2012, 18:40hHannover
  • Warum noch mal war der Papst eigentlich gegen die Aufhebung des Zölibates ???

    Weil er sich dannjemanden suchen könnte mit dem er das bett teilen kann, aber Angst hat das ihn keiner nimmt !?..

    Offenbar herscht bei diesem Menschen ein ebenso zutiefst zerissenenes Verhältnis zu sich selbst..

    Genau..der hat nur Angst das ihn keiner nimmt..
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Pete OldmeyerAnonym
#2 David77Anonym
  • 26.11.2012, 18:01h
  • " Der überzeugte Katholik gehört in der Tory-Partei zu den konservativeren Abgeordneten und ist etwa ein erbitterter Europagegner."

    Es zwingt ihn ja keiner zu heiraten!!!
    Aber wenn er ja soooo ein überzeugter Katholik ist, dann kann er sich ja über die Anglikaner aufregen, die sich scheiden lassen und wieder heiraten dürfen!!!!!
    Am besten schließen sich auch gleich die anglikanischen Geistlichen an, denen das nicht passt.
    Die fangen ja eh schon an zu den Katholiken überzutreten. Ups, die Anglikaner gibt es ja nur, weil deren Gründer so heiraten wollte wie es ihm passte...

    Und wenn keiner danach schreit - WOGEGEN schreit ER denn dann?!?
  • Antworten » | Direktlink »
#1 Timm JohannesAnonym
  • 26.11.2012, 17:38h
  • Also dieser Verräter Conor Burns gehört auf jedem CSD in London, Glasgow und Edinburgh mit Wasserpistolen beschossen und eingeglittert.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel