Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17954

Denny (li.) sagt seinem Besucher aus der großen Stadt ade

Bei "Bauer sucht Frau" trennen sich nach der Hofwoche die Wege des schwulen Bauern Denny und seines Auserwählten Timo – beiden beteuern, dass sie sich bald wiedersehen wollen.

Von Carsten Weidemann

Auf Gayromeo ist vor wenigen Wochen ein Profil Timos aufgetaucht, in dem er nach neuen Männern Ausschau hält. In der aufgezeichneten RTL-Show "Bauer sucht Frau" hat der 21-Jährige aber zunächst mal vorläufigen Abschied von seinem Denny genommen. "Nur widerwillig packt Altenpfleger Timo seine Klamotten ein", moderiert Inka Bause den Abgang. Die Hofwoche ist vorbei und die Dramaturgie der Sendung will es, dass sich die Frauen und Timo von ihren Bauern trennen, um sich ein paar Folgen später wieder unter Tränen in die Arme zu fallen.

Das Paar aus Stadtdiva und Landzicke hatte bereits in den letzten Folgen einige Kultuschocks zu ertragen (queer.de berichtete). Folgt man den Aussagen der beiden Teilnehmer, können sie in der Montagsfolge ihre Zeit der Trennung jedoch von Beginn an kaum ertragen. "Ich hab ihn echt gern", säuselt Timo in die Kamera. Und Denny schließt sich an mit den Worten: "Ich hoffe schon auf eine gemeinsame Zukunft mit Timo, das ist und bleibt mein großer Traum! Ich hab mich schon ein bisschen verliebt und freue mich, wenn er wiederkommt".

Wenig Emotionen

Doch wenn das Taxi an einem windigen Morgen Timo abholt, fliegen nicht die Emotionen wie noch im vergangenen Jahr beim ersten schwulen Paar Philipp und Veit (queer.de berichtete). Bei den beiden hat es zwar am Ende nicht gefunkt, aber die Show hat so manchen Zuschauer zu Tränen gerührt. Bei Denny und Timo kommt dagegen der Charme der Laiendarsteller der Nachmittagsshows auf, bei denen das Drehbuch verschlampt wurde. Inka Bause kommentiert Dennys Zurückhaltung aus dem Off: "Gefühlsduselei ist nicht sein Ding."

Immerhin gibt sich das schwule Paar noch eine Chance. Bei den Heten sieht es teilweise anders aus: So sieht die Stadtverwaltungsangestellte Conny zum Entsetzen von Landwirt Martin keine Zukunft in einer gemeinsamen Beziehung mit Option auf weitere Gehaltsschecks von RTL. "Ich möchte dir keine falschen Hoffnungen machen, aber ich kann mir mit dir nur eine gute Freundschaft vorstellen", erklärte die Kandidatin. Dem Bauern standen daraufhin die Tränen in den Augen. Doch die "Rhein Zeitung" berichtet, dass bei ihm nicht alles so Grau in Grau ist wie die Inneneinrichtung des Durchschnittsbauern. Martin soll sich in eine andere Kandidatin verliebt haben. Welche das ist, kann er aber nicht sagen – das verbietet ihm sein Vertrag mit RTL.

Die Zuschauer goutieren die Soap aus dem Landwirtschaftsmilieu wie kaum eine andere Sendung. Mit 7,08 Millionen Zuschauern war "Bauer sucht Frau" am Montag die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen. Zum Vergleich: Zwei Millionen Menschen weniger verfolgten die "Tagesschau" im Ersten.



#1 FOX-NewsAnonym
  • 27.11.2012, 14:48h
  • Die beiden Schwulen aus der derzeitigen Staffel haben das Bild der Homosexuellen eher negativ beeinflusst, ganz im Gegensatz zu Philip+Veit aus der letzten Staffel, auch wenn der Philip ein Schlawiner war und den Veit für ein kleines Tête-à-Tête mit den komischen Denny hier verlassen hat ...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 27.11.2012, 15:45h
  • "Bauer sucht Frau" hatte gestern mehr Zuschauer als die Tagesschau - das war bestimmt ungekehrt!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SvenAnonym
#4 TheDad
  • 27.11.2012, 19:02h
  • Die beiden Quoten-Huschen sind bestimmt nach dem Gusto von Thorsten1 um sich dann wieder über die "Visibilität" zu erregen nää-lmw-

    Wer immer noch glaubt diese Sendung hätte irgendetwas mit "verkuppeln" zu tun irrt gewaltig..

    Der Dreck ist genauso geschrieben wie alle anderen gruseligen "Familien-Shows" am Nachmittag auf allen Sendern RTL-Gruppe..

    Schauderhaft..
  • Antworten » | Direktlink »
#5 BBPZAnonym
#6 David77Anonym
  • 27.11.2012, 22:29h
  • Wer nimmt denn diesen ganz scripted-pseudo-reality-Freakshow denn noch für ernst?!?!?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Lich KingAnonym
#8 hammerfaustAnonym
  • 28.11.2012, 08:25h

  • Geschrieben? Glaub ich nicht! RTL spricht doch selbst vom Reality TV. Das wird schon so sein. :-)
  • Antworten » | Direktlink »