Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 28.11.2012           1      Teilen:   |

Feierei: 50 Jahre Rolling Stones

Das legendäre Zungen-Logo der Stones findet sich auch auf dem neuen Hits-Album der Band - Quelle: Universal Music
Das legendäre Zungen-Logo der Stones findet sich auch auf dem neuen Hits-Album der Band (Bild: Universal Music)

Sie rocken auch noch mit Falten und Furchen im Sicht. Zum 50. gibt es die obligatorische "Best of" in mehreren Editionen.

Wenn das kein Grund zum Feiern ist! 50 Jahre haben die Rolling Stones im Musikgeschäft hinter sich – das muss ihnen erst mal jemand nachmachen. Passend zum Jubiläum gibt es nun "Grrr!", eine Compilation, die die größten Erfolge und Evergreens der langlebigen Rockband versammelt. Das Album erscheint in verschiedenen Formaten, zum Beispiel einer 3CD Version mit 50 Tracks und einer 4CD Super Deluxe Version mit unglaublichen 80 Tracks.

Es erzählt die faszinierende, immer noch andauernde Geschichte der größten Rock'n'Roll Band der Welt – von ihrer ersten Singleveröffentlichung 1963, ihrer temporeichen Version von Chuck Berrys "Come On", über die Nummer-1-Hits "The Last Time", "(I Can't Get No) Satisfaction", "Get Off Of My Cloud", "Jumping Jack Flash", "Honky Tonk Women", "Angie" und die unangefochtenen Jukebox- und Konzertklassiker "Brown Sugar", "Tumbling Dice", "Miss You" und "Start Me Up" – bis in die Gegenwart und zu aktuellen Songs wie "Doom And Gloom" und "One Last Shot" – zwei neuen Studioaufnahmen, die die Band kürzlich in Paris eingespielt hat.

Fortsetzung nach Anzeige


Erste neue Songs seit sieben Jahren

Mick Jagger und Kollegen 2012 - Quelle: Universal Music
Mick Jagger und Kollegen 2012 (Bild: Universal Music)

Für diese brandneuen Aufnahmen waren Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood zum ersten Mal seit dem großartigen "A Bigger Bang" 2005 wieder gemeinsam im Studio und knüpfen an die Veröffentlichung der gefeierten Re-Releases an: "Get Yer Ya-Ya's Out!", dem legendären Konzert zum 40-jährigen Bandjubiläum im Madison Square Garden, im November 2009 und von zwei weiteren ihrer Meisterwerke aus den Siebzigern, "Exile on Main St." im Mai 2010 und "Some Girls" im November 2011. Alle Formate von GRRR! schmückt ein beeindruckendes Gemälde des preisgekrönten Amerikanischen Künstlers Walton Ford. Er setzt die lange Liste legendärer Artworks fort, die schon immer zu den Erkennungsmerkmalen der Band gehörten.

Der Katalog von Jagger und Richards ist von vorne bis hinten großartig und voller textlicher und melodischer Ideen, die die Musikwelt beeinflusst und der britischen Gesellschaft den Spiegel vorgehalten haben. Jagger, der ultimative Showman, wurde das Maß aller Dinge für andere Sänger und der legendäre Gitarrist Richards legte seinerseits die Latte für starke Riffs extrem hoch. So waren die Stones die erste Band, die den Anforderungen eines Arenakonzerts wirklich gerecht wurde und in den 1970er Jahren scheinbar ohne Mühe den Sprung in die Stadien schaffte.

Trotz Pausen seit 50 Jahren gut im Geschäft

Immer wieder für einen (mittlerweile nur noch kleinen) Hit gut: Die aktuelle Single "Doom and Gloom" - Quelle: Universal Music
Immer wieder für einen (mittlerweile nur noch kleinen) Hit gut: Die aktuelle Single "Doom and Gloom" (Bild: Universal Music)

Auch heute sind sie die populärste Liveband der Welt, sie brechen immer wieder ihre eigenen Rekorde und erzielen mit ihren wunderschönen Balladen wie "Angie" und "Fool To Cry" einen ebenso großen Effekt wie mit "Respectable", einem astreinen Rocksong und ihre Antwort auf die Punks 1978, die viel von ihnen abgeschaut hatten.

Die Stones überstanden eine längere Unterbrechung Mitte der 1980er, in der sie allerdings mit ihrer fantastischen Version von Bob & Earls "Harlem Shuffle" einen ihrer größten Erfolge landeten. 2005, 42 Jahre nach ihrem ersten Charteinstieg, wurde die leidenschaftliche Gospelballade Streets Of Love, von A Bigger Bang, weltweit ein riesiger Hit und mit Plundered My Soul, dem bis dato unveröffentlichten Track von 1972, landete die erweiterte Version von Exile On Main St. 38 Jahre nach seiner ursprünglichen Veröffentlichung wieder auf Platz 1. Das hat bisher noch kein anderer Künstler geschafft.

Für die unterschiedlichen Formate von "Grrr!" wurden die zeitlosesten Hitsingles und Albumtracks aus ihrem unvergleichlichen Katalog herausgepickt und die Geschichte auf den neuesten Stand gebracht. Mit diesem Paket können Stones-Fans das 50-jährige Bandjubiläum angemessen feiern. (cw/pm)

Links zum Thema:
» Mehr zu den CDs bei Amazon
» Mehr über die Rolling Stones
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: rolling stones, mick jagger, keith richards, rock, classic rock
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Feierei: 50 Jahre Rolling Stones"


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
28.11.2012
09:16:44


(0, 0 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Die Rolling Stones werden 50 Jahre - keine Gruppe im internationalen Musikgeschäft gibt es schon so lange! Sie haben die Beatles und die Doors - sogar Led Zeppelin - überlebt! Herzlichen Glückwunsch zum runden Jubiläum und daß es sie noch lange im Business gibt - selbst wenn man sie auf die Bühne fahren muß!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 CD - ROCK

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Trump holt Homo-Hasser Ben Carson in sein Kabinett About a Trans-Boy Wahlniederlage für Homo-Hasser Yahya Jammeh Studie: Genitaloperationen an intergeschlechtlichen Kindern weit verbreitet
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt