Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 28.11.2012           6      Teilen:   |

"Rent" ist zurück in der Hauptstadt

Ein Bild von der ersten Probe. Premiere von "Rent" ist am 26. Dezember 2012 - Quelle: Jörg Peter
Ein Bild von der ersten Probe. Premiere von "Rent" ist am 26. Dezember 2012 (Bild: Jörg Peter)

Das queere Rockmusical von Jonathan Larson kommt Ende Dezember für kurze Zeit endlich wieder nach Berlin.

Von Carsten Weidemann

Berlin wird in diesem Winter um ein kulturelles Highlight reicher: Das Kultmusical "Rent" spielt zwischen den Feiertagen in einer von Berlins außergewöhnlichsten Locations, dem ehemaligen Stummfilmkino "Delphi" in der Gustav-Adolf-Straße 2 im Stadtteil Weißensee. Das Musical wird in der Zeit vom 26. Dezember 2012 bis 5. Januar 2013 insgesamt elf Aufführungen haben. Veranstalter ist der "Theatersommer Betriebs e.V.".

"Rent", unter Musical-Kennern ein absolutes Insiderstück, basiert auf Giacomo Puccinis Oper "La Bohème" und erzählt die Geschichte zweier junger New Yorker Künstler, dem Filmemacher Mark und dem Musiker Roger, die die Miete für ihr Apartment nicht mehr zahlen können. Vermieter ist ihr früherer Mitbewohner Benny.

Fortsetzung nach Anzeige


Schwuler Professor, Dragqueen und ein ewig zankendes Lesbenpaar

Das Plakat zum Musical
Das Plakat zum Musical

Die Handlung beginnt mit einem Überfall auf ihren gemeinsamen Freund Collins mitten auf der Straße und der Revolution gegen die Miete. Puccinis Mimi taucht in Person der drogenabhängigen Mimi auf. Mit der Dragqueen Angel, dem schwulen Philosophieprofessor Tom und dem ewig zankenden Lesbenpaar Maureen und Joanne gibt es gleich mehrere queere Hauptdarsteller. Neben Protest gegen Kommerzialisierung ist ein weiteres zentrales Thema das Leben mit HIV, schließlich sind gleich mehrere der Figuren positiv.

Wenn es nach dem Initiator und Regisseur Uwe Lockner geht, soll "Rent" von nun an alljährlich zwischen der ausklingenden Weihnachtszeit bis kurz über die Jahreswende im ehemaligen Stummfilmkino "Delphi" in Weißensee zur Aufführung kommen. Die Berliner Neuauflage folgt der Idee einer extrem werktreuen dramaturgischen Umsetzung der eigentlichen Stückvorlage.

  Infos zum Musical
Rent. Spieldaten: 26.12.2012 bis 05.01.2013. Beginn: jeweils 20 Uhr. Ort: ehemaliges Stummfilmkino "Delphi", Gustav-Adolf-Straße 2, Berlin- Weißensee. Tickethotline: (0700) 79 70 59 10 oder (030) 530 278 20.
Links zum Thema:
» Mehr Infos und Ticket-VVK auf rent2012.de
» Fanpage auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 6 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 43             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: rent, musical, jonathan larson, la bohème, puccini
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu ""Rent" ist zurück in der Hauptstadt"


 6 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
28.11.2012
17:01:29


(-4, 6 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Das Datum für die Premiere von "Rent" ist ziemlich unglücklich gewählt! Der 26. Dezember ist nämlich der Zweite Weihnachtsfeiertag und da wird auf gar keinen Fall jemand kommen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
28.11.2012
17:38:29


(0, 2 Votes)

Von biaginipasso
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #1 von FoXXXyness


Wieso soll keiner am 2. Weihnachtsfeiertag kommen ? Wenn man mal an diesen Weihnachtsfeiertagen aus geht, sind viele Läden sehr gut besucht, sogar an Heilig Abend.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
28.11.2012
21:45:45


(+2, 6 Votes)

Von EmptYYYness
Antwort zu Kommentar #1 von FoXXXyness


Das Weihnachtsfest haben die bestimmt total übersehen, Foxy. Wie gut, daß du Tausendsassa es noch rechtzeitig bemerkt hast. Die werden aus allen Wolken fallen, wenn sie deinen Kommentar hier lesen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
29.11.2012
09:01:58


(-1, 1 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness
Antwort zu Kommentar #3 von EmptYYYness


An Dir ist ein Komiker verlorengegangen...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
29.11.2012
10:12:53


(+1, 3 Votes)

Von EmptYYYness
Antwort zu Kommentar #4 von FoXXXyness


Aber du hast schon eine steile Karriere hingelegt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
29.11.2012
21:16:26


(-1, 1 Vote)

Von angie murkel
Antwort zu Kommentar #5 von EmptYYYness


das ist wie mit bielefeld (laut kanzlerin), haltern am see gibt es garnicht !
drum geht auch keiner hin !


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - BüHNE

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
25 Jahre "Schwulen-Verrat" im Fernsehen LiSL: Keine deutschen Steuergelder für Verfolgerstaaten Marokko: Küssende Mädchen freigesprochen Niederlande: Kommission empfiehlt bis zu vier Eltern pro Kind
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt