Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?17980

Einer der führenden LGBT-Aktivisten in der Türkei: Ali Erol

Ali Erol, der Gründer der ersten türkischen LGBT-Gruppe Kaos GL, ist mit dem 2013 David Kato Vision & Voice Award ausgezeichnet worden.

Der Preis wurde am Donnerstag im Panafrikanischen Parlament in der südafrikanischen Stadt Midrand vom ersten Preisträger, dem jamaikanischen Aktivisten Maurice Tomlinson, und der Mutter des Namensgebers, Lydia Mulumba, überreicht. Der ugandische LGBT-Aktivist David Kato war am 26. Januar 2011 in seiner Wohnung in Kampala ermordet worden.

Ali Erol gründete Kaos GL im Jahr 1994 zu einer Zeit, als Homosexualität in der Türkei noch ein absolutes Tabu war. Mehrfach war es wegen seines Engagements Polizeischikanen ausgesetzt und stand vor Gericht. Heute kämpft seine Vereinigung aktiv für die Aufnahme einer Antidiskriminierungsklausel in die türkische Verfassung.

Er sei stolz, diesen Preis zu erhalten, sagte Erol in einer Stellungnahme. "Das macht mich stärker und gibt mir noch mehr Mut in meinem Kampf für gleiche Rechte". (cw)