Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 05.12.2012           16      Teilen:   |

Homo-Ehe

Update: Protest vor Zentralen von CDU und CSU

Am Donnerstag, dem Nikolaustag, wollen schwul-lesbische Aktivisten vor der CSU-Parteizentrale in München demonstrieren. Unter dem Motto Liebe kennt kein Geschlecht – Gleiche Rechte für alle soll ab 13 Uhr ein Rainbow-Flash stattfinden. Bei derartigen Events halten Schwule und Lesben traditionell Händchen und lassen Luftballons mit angehängten Botschaften gen Himmel steigen.

Update: In Berlin soll es am Donnerstag auch einen Protest vor der Zentrale der Bundes-CDU geben, organisiert von der Grünen Jugend. Beginn ist um 18 Uhr vor dem Konrad-Adenauer-Haus.

Die Aktivisten aus München, ebenalls aus der Grünen Jugend, hatten ihre Aktion so begründet:

Der Bundesparteitag der CDU hat sich am 4. Dezember 2012 gegen die steuerliche Gleichstellung homosexueller Paare ausgesprochen.

Mit diskriminierenden und absurden Äußerungen wie "Die Bevorzugung der Ehe ist eine Frage des Fortbestands der Menschheit" oder "Wir müssen das Sakrament der Ehe ehren – und das Volk am Leben halten" setzten sich die Gleichstellungegner/innen durch.

Besonders Angela Merkel und Horst Seehofer hatten sich im Vorfeld für eine weitere Diskriminierung ausgesprochen und diese mit dem Grundgesetz begründet. So sagten beide, dass sie den besonderen Schutz von Ehe und Familie – der anscheinend nur für heterosexuelle Paare gelten soll – erhalten wollen.

Wir wollen dagegen protestieren, dass Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender laut CDU & CSU Menschen zweiter Klasse sein sollen! […]

Lasst uns der CSU und bundesweit der CDU zeigen, dass wir endlich gleiche Rechte für alle wollen!



Nachtrag: Bilder vom Protest in München und Berlin bei Facebook.

Links zum Thema:
» Aktionsseite auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 16 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 232                  
Service: | pdf | mailen
Tags: homo-ehe, münchen, berlin
Schwerpunkte:
 Homo-Ehe in Deutschland
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Update: Protest vor Zentralen von CDU und CSU"


 16 User-Kommentare
« zurück  12  vor »

Die ersten:   
#1
05.12.2012
17:20:58


(+10, 10 Votes)

Von Der Horsti


Seehofer sieht das ganz eng mit der Ehe und Familie. Dehalb hat er gleich zweimal geheiratet und noch mit einer Dritten ein Kind (letztere ist dadurch ja auch in idealer Familie), und mit weiteren Damen ist er noch nicht aufgefallen, oder die sind nicht gleich schwanger geworden. Aber irgendwo muß der gute Mann ja auch mal Prinzipien haben. Bigotterie ist eines seiner Steckenpferde!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
05.12.2012
17:45:54
Via Handy


(+10, 10 Votes)

Von Sebi
Antwort zu Kommentar #1 von Der Horsti


Das empfindet er nicht als bigott.

Durch seine Liebschaften mit Frauen können Kinder entstehen, so sieht er das.
So begründen die Konservativen auch das der Mann älter zu sein hat als die Frauund das man nur gegengeschlechtlich zu lieben hat.
Alles was diesem Schema nicht entspricht wird kritisch bis abwertend betrachtet.
Das primär wichtige sind für die Beziehungen aus denen evtl Kinder entstehen könnten...biologisch begründet. Willkommen in der Steinzeit.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
05.12.2012
18:21:13


(+1, 5 Votes)

Von Edmund


csu hat sich wos eingebildet, in der EU östlich zu
verachten und westlich zu agieren. Bierbusen muss sein so männliche Krugfrauen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
05.12.2012
19:45:29


(+1, 5 Votes)

Von Timm Johannes
Antwort zu Kommentar #1 von Der Horsti


@Der Horsti

Ja der Horsti ist in seinem Privatleben ein ganz traditioneller wertkonservativer Mann. Er hält die Ehe hoch, würde sich nie scheiden lassen oder ein Kind mit einer anderen Frau haben wollen. Sein Leben lang hält er treu seiner Ehefrau die Treue.

Und Angie würde auch nie sich scheiden lassen und ist da auch ganz streng in ihren Werteauffassungen in ihrem Privatleben.

Achja herrlich...du hast vollkommen Recht.

Aber homosexuellen Paaren und Regenbogenfamilien das Ehegattensplitting verweigern wollen. Das haben wir gerne

Angie und Horsti, die in ihren Leben anscheinend durch mehrere Betten gehupft sind, verweigern treu sorgenden Regenbogenfamilien die Gleichstellung, weil Ihnen doch die Ehe soo heilig ist.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
05.12.2012
20:12:43


(+5, 5 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Ein solcher Rainbowflash sollte es auch in Berlin vor der CDU-Parteizentrale und sogar auch noch vor dem Bundeskanzleramt geben! Bundesmutti und Bayernhorsti, hört die SIGNALE!!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
05.12.2012
20:35:37


(+7, 7 Votes)

Von Angie
Antwort zu Kommentar #4 von Timm Johannes


Angie hat zweimal geheiratet, aber immer noch kein Kind. Aber Splitting und die wirklich vorbildliche Familie. Kama nix machen. Alles mögliche ist möglich, nur schwul oder lesbisch nicht. Diese Rgierung ist dummdreist und zum Kotzen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
05.12.2012
21:10:37


(+4, 6 Votes)

Von Felix


Bei der Union sind alle Fakten und Argumente umsonst.

Wo ideologischer Hass herrscht, bringt sowas gar nichts.

Das einzige, was die stoppen kann, ist Machtentzug! Wenn die genug Wahlen verlieren (und zwar deutlich) wird sich was ändern. Und keinen Tag vorher.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
05.12.2012
22:59:58


(+3, 5 Votes)

Von alexander
Profil nur für angemeldete User sichtbar


was soll das horstl mit der homoehe ???
der denkt doch bei jedem rock nur biblisch : MEIN STECKEN UND STAB, TRÖSTEN DICH !!!
jeder gute deutsche mann, muss doch seinen samen verstreuen ? (natürlich nur für das volk, das muss ja erhalten bleiben !)
im prinzip gleicht er damit die vielen, vielen kindlein's aus, die durch schwule nicht gezeugt werden ? EINER MUSS JA DEN AUSGLEICH SCHAFFEN ?, auch wenn es, ach so schwerfällt !
als bayerischer STIER muss er halt ran !!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
06.12.2012
00:40:07


(+2, 2 Votes)

Von Bundeshorst
Antwort zu Kommentar #5 von FoXXXyness


Es gibt auch vor der CDU-Zentrale in Berlin eine Aktion:
Link zu www.facebook.com


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
06.12.2012
00:51:30


(+3, 3 Votes)

Von ehemaligem User ererer


Die Strategie der konservativen Katholen im Moment sicher ist: das Thema Homo-Rechte medial kontrovers behalten bzw. machen, koste was es wolle, beliebige kontroverse Aussagen inklusive (wie in der letzten 'hart aber fair' Sendung), damit es auch politisch als 'schwierig' und 'sensibel' zu gelten bleibt. Mit der Hoffnung: irgendwann kommt an die Macht die Generation, die als Teenager 2005 bei Papstbegraebnis Traenchen gegossen haben,- dann wird alles wieder 'gut', so der Wunsch. Auf die Zeit spielen also, egal mit welchen Mitteln, Hauptsache - Schwulenrechte bewegen sich in Europa und in Deutschland viel (oder zumindest etwas) langsamer als es moeglich waere, wenn man die aktuelle, ziemlich schwulenfreundliche oeffentliche Meinung in Westeuropa bedenkt - die eiserne Stabilitaet ist bekanntlich nie und zu keiner gesellschaftlichen Frage ihr Hauptmerkmal gewesen, so historisch gesehen...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12  vor »


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Berlin: Zwei Männer im U-Bahnhof homophob beleidigt und verletzt Die SPD und der Paragraf 175 Österreich: Van der Bellen ist neuer Bundespräsident Von Drogen und Dreiern
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt