Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1804

Washington Nach der dritten und letzten TV-Debatte der US-Präsidentschaftskandidaten hat das Weiße Haus dem Bush-Herausforderer John Kerry vorgeworfen, die Tochter des republikanischen Vizepräsidenten Dick Cheney als lesbisch geoutet zu haben. Kerry hatte in der Debatte am Mittwoch auf sie Bezug genommen, um zu zeigen, dass es keine Entscheidung sei, ob man lesbisch oder schwul werde. Cheney werde sagen, sie sei so geboren worden, mutmaßte Kerry, "wir sind alle Gottes Kinder". Obwohl die Homosexualität von Mary Cheney kein Geheimnis ist und sie vor dem Wahlkampf sogar als Homo-Aktivistin galt, bezeichnete das Weiße Haus die Äußerung als "ungeeignetes Outing". Marys Mutter Lynne Cheney nannte die Äußerung "billig und geschmacklos", man könne daraus schließen, dass Kerry "kein guter Mensch" sei. Im US-Nachrichtensender Fox kommentierte der Mitarbeiter Mort Kondracke, das Zitat Kerrys sei ein Schlag unter die Gürtellinie, der die Unterstützung des Bush-Kerry-Team bei Konservativen und Rechten schwächen soll. In der Diskussion hatte Bush geäußert, er wisse nicht, ob Homosexualität eine Entscheidung sei. Er glaube an die "Heiligkeit der Ehe", daher habe er die Verfassungsänderung vorgeschlagen, um "aktivistischen Richtern" zuvorzukommen. (nb)



#1 wolfAnonym
  • 14.10.2004, 18:55h
  • obwohl die liebe mary mit sicherheit am besten mit ihrer "abnormalität" klarkommt, ist es doch wieder ein beweis dafür, dass wir schwule als mittel zum zweck immer willkommen sind !
  • Antworten » | Direktlink »
#2 egalAnonym
  • 15.10.2004, 01:56h
  • Tja, Schwule nutzen mal wieder eine Lesbe für ihre Begründung, vergessen dann aber wie meist immer, Lesben auch zu erwähnen ....
  • Antworten » | Direktlink »
#3 LachMalWiederAnonym
  • 15.10.2004, 23:13h
  • Die Amis sind echt komisch, denn dort gibt es sogar Lesbische Frauen die einen Bush haben aber den kleinen Georgi nicht gewählt haben....... für mich ist Georg Bush ein armer irrer Schwuler der sich mal ficken lassen sollte um zum inneren Frieden zu kommen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 mtrAnonym
  • 16.10.2004, 12:05h
  • "der die Unterstützung des Bush-Kerry-Team bei Konservativen und Rechten schwächen soll"... na, dann wäre ja alles schon entschieden, wenn die beiden im gleichen Team sind ;-)
  • Antworten » | Direktlink »