Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 09.12.2012               Teilen:   |

This Ain't California

Musikalische Reise zurück in die Achtziger

Pop-Classics aus den achtziger Jahren
Pop-Classics aus den achtziger Jahren

Der Soundtrack zum Filmfestivalhit "This Ain't California" bietet Hits von Anne Clark, Alphaville, Die Ärzte oder auch Feeling B.

Der Film "This Ain't California" kommt leichtfüßig daher, mit einem Soundtrack, der so grenzenlos ist wie die Lebensfreude der Hauptfiguren. Internationale Künstler wie Anne Clark, Alphaville, Die Ärzte oder auch Feeling B. haben ihre Titel für den Film zur Verfügung gestellt. Neben diesen Pop-Classics, die uns direkt zurück bringen in die achtziger Jahre, untermalt die Melancholie der Songs von Trentemøller und Hundreds die Sprache einer ganzen Generation.

Mit einer Instrumentalversion des 80er-Jahre Klassikers "Forever Young" von Troy von Balthazar, der Neuvertonung des Filmmusikhits "Wenn ein Mensch" aus der DEFA-Produktion "Paul und Paul" von Anne Khan und Frank Schöbels "Schreib es mir in den Sand", hat "das Land, das es nicht mehr gibt, ein musikalisches Vermächtnis hinterlassen", beschreibt Regisseur Marten Persiel seine Songauswahl. (cw/pm)

Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen: 7                  
Service: | pdf | mailen
Tags: this ain‘t california, soundtrack
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Musikalische Reise zurück in die Achtziger"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko Mehr Geld für LGBTI-Projekte im Norden
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt