Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18063

Die vier queeren Kandidaten (v.l.n.r.): Volker Beck, Bettina Herlitzius, Kai Gehring und Ulle Schauws (Bild: gruenenrw / flickr / by-sa 2.0)

Die nordrhein-westfälischen Grünen ziehen mit gleich vier offen homosexuellen Kandidaten in den Bundestagswahlkampf 2013.

Neben den bisherigen Abgeordneten Volker Beck (Spitzenplatz 2) und Kai Gehring (Platz 10, queer.de berichtete) wählte die Landesdelegiertenkonferenz am Samstag in Hagen die frauenpolitische Sprecherin des Landesvorstandes Ulle Schauws aus Krefeld auf Platz 13. Auf Platz 17 nominierte die Ökopartei die Sprecherin der Bundestagsfraktion für Stadtentwicklung Bettina Herlitzius, deren sexuelle Orientierung bislang kaum bekannt war. Herlitzius verlor zuvor eine Kampfabstimmung um Platz 15.

Die NRW-Grünen sind mit 12.720 Mitgliedern der größte Landesverband und derzeit mit 14 Abgeordneten im Bundestag vertreten.

Die Öffnung der Ehe und ein Aktionsprogramm gegen Homophobie werden ein wichtiges Thema der Grünen im Wahlkampf sein, kündigte Volker Beck in einer Pressemitteilung an. (cw)

Youtube | Bewerbungsrede von Volker Beck auf der Landesdelegiertenkonferenz der Grünen NRW


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 MarekAnonym
  • 09.12.2012, 20:28h
  • Schön, dass so viele queere Kandidaten auf so guten Positionen sind.

    Das zeigt wieder mal, wie wichtig den Grünen queere Themen sind und dass wir bei den Grünen voll gleichgestellt sind.

    Jetzt wird es nur Zeit, dass die Grünen uns auch auf Bundesebene voll gleichstellen können!!
  • Antworten » | Direktlink »