Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1809
  • 15. Oktober 2004, noch kein Kommentar

Während einer Party wird Steven, ein Callboy bestellt. Dieser sorgt für ein Durcheinander in der Beziehung von Jean-Marc und Philippe.

Von Dirk Jung

Was passiert, wenn findige Gäste während einer Party einen Callboy (franz. "l'escorte") bestellen, durch einen Krach die Fete ihrem Tiefpunkt entgegensieht und die Gesellschaft sich sodann auflöst? Wahrscheinlich wird es so sein: mindestens einer der Partyteilnehmer, nämlich der Gastgeber, wird am Ort des Geschehens verweilen und der Callboy, der von der Flucht der Gäste natürlich nichts mitbekam, wird irgendwann an der Tür klingeln.

"L'Escort" ist das Erstlingswerk des kanadischen Filmemachers Denis Langlois. Er beschreibt, wie die langjährige Beziehung von Jean-Marc und Philippe durch den Callboy Steve ordentlich durcheinander gerät. Philippe musste sich um seine beste Freundin in dicker Krise kümmern, als Jean-Marc sich dem neuen Gast alleine gegenüber sieht. Letzterer will nicht unverrichteter Dinge die gemeinsame Wohnung des Freundespaares verlassen und so wird die Matratze getestet. Just in dem Moment, als Steve die Deckenlampe wieder in Gang bringen will und sich im Makramé verfängt, kommt Philippe nach Hause und wähnt den Unbekannten in selbstmörderischer Absicht, sich erhängen zu wollen. Eine Komödie, die die Frage aufwirft, was genau der Sexarbeiter Steve, der im Verlauf immer wieder neue Lebensgeschichten zum Besten gibt, in dieser Zweierbeziehung zu suchen hat.

Sprachen/Untertitel: franz. OF / dt.UT
FSK: 16
Laufzeit: 91 min.
Preis: 22,95 EUR


15. Oktober 2004