Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18158

Die neuen Vorstandsmitglieder nach ihrer Wahl: Elfi Scho-Antwerpes, Tim Kümmerle; Jacob Hösl und Anke Kropp (Bernt Ide war nicht anwesend) (Bild: Aidshilfe Köln)

Auf ihrer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch haben die Mitglieder der Aidshilfe Köln einen neuen fünfköpfigen Vorstand gewählt.

Neu im Vorstand vertreten sind Jacob Hösl, Bernt Ide, Anke Kropp und Tim Kümmerle. Wiedergewählt wurde Kölns Erste Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes (SPD), die Ende November wie drei weitere Vorstandsmitglieder zurückgetreten war. Die Rücktritte seien aus unterschiedlichen persönlichen Gründen erfolgt, erklärte die Aidshilfe.

Offenbar war es im alten Vorstand zu persönlichen Auseinandersetzungen gekommen: Der einzige nicht zurückgetretene Vorstand Markus Danuser wurde am Mittwoch von den Mitgliedern abgewählt. Er bedauerte, dass die vier zurückgetretenen Vorstandsmitglieder die Gründe für ihre Rücktritte teilweise nicht öffentlich gemacht hätten und kritisierte insbesondere die erneute Kandidatur von Scho-Antwerpes: Sie sei oft unvorbereitet in Sitzungen gekommen, weil sie entweder "zeitlich überfordert" gewesen sei oder die Zusammenhänge nicht verstanden habe. Er bezeichnete sie als "Teil des Problems in der Vorstandsarbeit der vergangenen Jahre", die eine "Katastrophe" für den eingetragenen Verein sein könne.

Die Aidshilfe teilte mit, dass sie nach der Mitgliederversammlung nach vorne blicken wolle und einen Neuanfang starte. (dk)



#1 SportsfreakProfil
  • 20.12.2012, 14:24hFrankfurt
  • Es ist doch wirklich unfassbar dieser Danuser. Wie durchgeknallt muss man denn sein, wenn eine Mitgliederversammlung ihn als Vorstand ABWÄHLT, was in der AH Köln noch nie vorgekommen ist, sich dann wahrhaftig erneut zur Wahl stellt???
    Dies zeigt doch eindeutig, dass dieser Mann nichts verstanden hat.
    Jetzt auch noch unqualifizierte Äußerungen von sich geben, über ein Vorstandsmitglied, das seit vielen Jahren der AH Köln zur Seite steht.
    Die Fehler liegen immer bei den Anderen und Herr Danuser ist unfehlbar. Und genau dieses Verhalten hat zu dieser Eskalation geführt.

    Herr Danuser, vielleicht sollten Sie sich mal überlegen beim KLUST zurückzutreten, bevor Ihnen auch hier diese Entscheidung abgenommen wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil