Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=18165
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Rodeo wird Gay-Games-Sportart


#1 abhijayProfil
  • 21.12.2012, 12:44hMünchen
  • wie armselig, wenn schwule und lesben gesellschaftliche akzeptanz durch teilhabe an tierquälerei erreichen wollen.

    www.peta.de/rodeo

    rodeo ist qual für die tiere. kein sport.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MariposaAnonym
#3 Thorsten1Profil
  • 21.12.2012, 13:32hBerlin
  • Schon immer haben sich viele Schwule für "Ponyplay" interessiert. Dafür gibt es bei Gayromeo sogar einen eigenen Club mit mehreren Hundert Mitgliedern.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TheDadProfil
  • 21.12.2012, 13:34hHannover
  • ???

    Na Klasse..

    Wie wär´s denn dann noch gleich mit Tauben-schiessen ?

    Oder Striekampf ?

    Zwergenweitwurf soll in Mexiko auch recht beliebt sein..

    Die spinnen, die Römer..
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 21.12.2012, 16:19h
  • Eine echte Überraschung, daß ausgerechnet eine der virilsten und heterogetränkten Sportarten in das Programm der Gay-Games aufgenommen wird! Ich bin gespannt, wer die Spiele ausrichtet! Wegen der Olympischen Sommerspiele denke ich mal, daß London am Ende vorneliegt, da die Sportstätten ja alle schon vorhanden sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FelixAnonym
#7 gniwerjProfil
  • 21.12.2012, 21:43hdortmund
  • Gut, dass das hier bereits 4 Leute genauso sehen wie ich.

    Das ist kein Fortschritt sondern barbarisch.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 STOP RODEOAnonym
  • 22.12.2012, 10:16h
  • Ich habe zwar schon so manchen wilden Hengst geritten, aber diese Tierquälerei lehne ich ab!

    Wenn die Gay Games sowas machen, gehören sie boykottiert...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 daVinci6667
  • 22.12.2012, 21:10h

  • Habe den Artikel erst jetzt gesehen und freue mich sehr über die meisten Kommentare hier.

    Was kommt wohl als nächstes Stierkämpfe? Ich finde, wer es als Schwuler nötig hat, wehrlose Tiere zu quälen, sollte dringend einen Therapeuten aufsuchen.

    Klar gibt es auch heute noch tausend Gründe wütend zu sein und die aufgestauten Agressionen abzubauen, Tiere können aber nichts dafür.

    Also jagd meinetwegen Schrank-Schwester Benedicta durch eine Arena oder wirft eure Speere gegen Mutti Merkel, aber lässt unschuldige Tiere in Ruhe!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Philipp_1984Anonym
  • 23.12.2012, 15:08h
  • ich lehne solche tierquälerei auch ab... vielleicht sollte man gleich vorab protestieren!

    wer lust auf eine aktion hat, kann sich gerne mal bei mir melden (bei romeo aquarius-28)!
  • Antworten » | Direktlink »
#11 RoobAnonym
  • 09.03.2013, 04:39h
  • hmm. Na.. ja.. da frag ich mich doch was mehr Tierquälerei ist?! ein eigentlich wildes Tier gefügig zu machen und sein willen brechen nur um dann stundenlang auf ihn reiten zu können?!! oder es wild und größtenteils frei leben zu lasen um dann nur ein paar sekunden darauf zu reiten
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel