Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.12.2012               Teilen:   |

Punk-Rock

Green Day: Der dritte Streich

Letzter Teil einer Trilogie - Quelle: Warner Music
Letzter Teil einer Trilogie (Bild: Warner Music)

Drei Alben in drei Monaten, das muss Green Day erst mal einer nachmachen. "¡Tré!"" ist ein furioses Punk-Rock-Finale der Triologie.

Drei vollständige Studioalben in drei Monaten – Weltrekord? Zumindest immens ambitioniert, doch wer die kalifornischen Pop-Punk-Rocker Green Day kennt, weiß, dass für sie die höchsten Ambitionen gerade herausfordernd genug sind.

Nachdem Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool im September dieses Jahres mit dem Power-Pop-Reigen "¡Uno!" den gefeierten Nachfolger zu ihrem Grammy-Album "21st Century Breakdown" (2009) vorgelegt hatten, folgte bereits im November der zweite Teil "¡Dos!", auf dem die drei Herren dem Garagenrock-Sound ihrer frühen Jahre frönten, in denen Klassiker wie "Dookie" oder "Insomniac" entstanden waren. Nun beenden Green Day mit dem furiosen Finale "¡Tré!", das die unterschiedlichen Stile der ersten beiden Teile spannend vereint, ihre epische Album-Trilogie.

Fortsetzung nach Anzeige


Ein Album wie ein musikalischer Urknall

Das Punk-Trio Green Day - Quelle: Warner Music
Das Punk-Trio Green Day (Bild: Warner Music)

Wie es sich für eine Band ihres Formats gehört, gelingt es Green Day, zum Schluss noch mal eine Schippe draufzulegen und die Trilogie mit einem absoluten Urknall zu beenden: Auf einzigartige Weise kombinieren sie hier ihre rauen Kerplunk-Ursprünge mit der experimentellen "Nimrod"-Phase und dem epischen Stadionrock der jüngeren Meisterwerke "American Idiot" und "21st Century Breakdown".

Armstrong selbst beschreibt die drei Teile so: "Beim ersten Album kommst du in Stimmung für die Party. Beim Zweiten bist du auf der Party. Und beim Dritten räumst du das Chaos auf." (cw/pm)

Links zum Thema:
» Mehr zur CD bei Amazon
» Mehr über Green Day
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: green day, rock, punk
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Green Day: Der dritte Streich"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - ROCK

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Grüne NRW schicken Sven Lehmann in den Bundestag Kein Termin für LGBTI-Aktivisten: Kultusminister redet lieber mit Homo-Hassern Berlin: Straße wird nach Homo-Aktivist benannt Was verbindet "Refugees and Queers"?
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt