Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18250



Joseph Sciambra war nach eigenen Angaben ein gefragter schwuler Fetisch-Pornostar. Jetzt betreibt er seine persönliche Website, in der er beschreibt, "wie unser Herr Jesus Christus mich von Homosexualität, Pornografie und dem Okkulten gerettet hat".

Seinen neuen Kreuzzug führt er auch via Youtube – und versucht dort, schwule Schäfchen von ihrem bösen, bösen Treiben abzubringen. In einem Kurzfilmchen, das innerhalb weniger Tage mehrere zehntausend Klicks verzeichnen konnte, warnt er vor dem teuflischen Hintertürsex (den bekanntlich nur Schwule machten):

Ich werde über den Teufel reden und warum er Analsex liebt. Analsex entlässt seltene dämonische Wesen in die Welt. […] Meine eigene persönliche Erfahrung zeugt davon. Ich habe früher den schwulen Lebensstil gelebt und Schwulenpornos gedreht. Es liegt ein dunkler Schatten über jemanden, wenn man so etwas tut. […] Der Anus war von Natur aus nie dafür vorgesehen, einen Penis aufzunehmen. Es sollte einfach nicht sein. Wenn man aber in diese Aktivität hineinrutscht, führt das zu körperlichen Schäden. Ich kann davon aus erster Hand berichten. […] Ich glaube, dass das buchstäblich eine Tür in die Hölle ist. Anal ist so etwas wie der erste Kuss geworden.

Hier ist Josephs Video:

Unser Pornostar berichtet auch davon, wie er während seiner aktiven Zeit in Fessel- und sadomasochistischen Filmen in seinem Analbereich Verletzungen davontrug und sein Schließmuskel zugenäht werden musste. Seine Folgerung ist aber nicht, dass er es mit Sexspielen übertrieben hat, sondern dass der Teufel schuld ist.

Der religiöse Aktivist wird in schwulen US-Blogs inzwischen als lustiger Posterboy der Homohasser gefeiert, den keiner ernst nehmen kann. Unter seinem Youtube-Video schrieb Zuschauer "CoolToobmovie": "Wisst ihr, was ich beim Anschauen des Videos die ganze Zeit gedacht habe? Irgendjemand hat sich dort draußen zu dem Typen mal einen runtergeholt. Das hat mich erheitert." (dk)



#1 finkAnonym
  • 04.01.2013, 13:46h
  • preisen wir unseren master im himmel für all die tapferen menschen dort draußen, die sich widerwillig durch all diese schrecklichen pornografischen erzeugnisse wühlen; die stunde um stunde, tag für tag, monat für monat all diesen furchtbaren schmutz ertragen, um uns so ausführlich diese erregenden.. äh: erschütternden bilder und szenen zu schildern, dabei kein detail auszulassen und nicht einmal vor den schlimmsten perversionen zurückzuschrecken.

    eine schmutzige arbeit, aber einer muss sie ja machen! wir brauchen noch viel mehr solche aufrechten, ehrlichen männer!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Fozzy_Bear
  • 04.01.2013, 15:55h
  • Ähm

    Ich weiß ja nicht was der genommen hat, aber die Dosierung hat definitiv nicht gestimmt...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Aus Bad HomburgAnonym
  • 04.01.2013, 16:03h
  • Warum sehen die schwulenfeindlichen Heten immer so verdammt attraktiv aus? Das gilt vor allem im Sport (der italienische Fussballer Antonio Casiano), aber nicht nur. Man kann, z.B., von Rick Santorum halten was man will - als ein 'sugger dady' ist er schlicht unumschlagen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FelixAnonym
  • 04.01.2013, 16:17h
  • Da sieht man wieder mal, was diese fundamentalistische Gehirnwäsche anrichtet...

    Solche Vergewaltigungen der Psyche und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gehören verboten!!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FoxieAnonym
#6 goddamn liberalAnonym
#7 MarcelJAnonym
  • 04.01.2013, 17:59h

  • Mal nur so gefragt: Gibts eigentlich auch Kreuzdildos oder -vibratoren? Wenn ja, dann braucht der Typ definitiv einen. Wenn nein - Marktlücke!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Darth VaderAnonym
  • 04.01.2013, 19:12h

  • jesus würde nie so ein oberflächliches gewäsch von sich gegeben haben
    er ist ne dumme tucke und könnte glatt rosa von praunheim konkurrenz machen
  • Antworten » | Direktlink »
#9 HeidieAnonym
  • 04.01.2013, 19:18h
  • Zuviel passiver Analsex führt zu Inkontinenz. Im Alter müssen solche Leute Windeln tragen. Es ist gut, dass ab und zu jemand daran erinnert.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Miguel53deProfil
  • 04.01.2013, 19:18hOttawa
  • Also, was soll man da noch sagen. Man mus sich das Geschwaetz gar nicht erst anhoeren, um zu verstehen, was hier passiert ist. Schaut Euch mal sein Umfeld an, mit all diesen kindisch/kindlichenen Heiligenbildchen, wie ich sie z.B. frueher ueber meinem Bettchen haengen hatte. Dazu die Nippesfiguerchen mit all den niedlich verklaerten Heiligen. Und die vielen Kreuze. Oh je....
    Da ist jemand ein bisschen frueh in seine kindliche Phase zurueckgeraten. Vermutlich hat man ihm in seiner aktiven Zeit den Verstand aus dem Kopf gef.... Das soll schon mal passieren. Sein Schliessmuskel ist ja ein beredtes Zeugnis dafuer.
    Ich hoffe, ich lebe noch ein langes, frisches Leben, bevor ich in meine fruehkindliche Phase zurueckkehre, wieder an die Kraft von Heiligenbildchen glaube und in die Windeln sch... Moege jemand mal seine wechseln. Vielleicht hilft das schon ein bisschen.
  • Antworten » | Direktlink »