Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18254

Tammy Baldwin war von 1999 bis Donnerstag Abgeordnete im 435 Mitglieder zählenden Repräsentantenhaus. Jetzt gehört sie dem exklusiveren Senat an (Bild: United States Congress)

Noch nie hatte ein offen lebender Schwuler oder eine Lesbe in der 223-jährigen Geschichte des US-Senats die Gesetze mitbestimmt. Am Donnerstag hat sich das mit der Vereidigung von Tammy Baldwin durch Vizepräsident Joe Biden geändert.

Baldwin ist bei den US-Wahlen im November 2012 im Bundesstaat Wisconsin in den 100 Mitglieder zählenden Senat gewählt worden (queer.de berichtete). Mit dem Beginn der neuen Legislaturperiode am 3. Januar ist die Demokratin offiziell zur Senatorin ernannt worden. Der Senat wird von den Demokraten kontrolliert, während die Republikaner bei den Wahlen ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus verteidigen konnten.

Die neue Senatorin hofft, dass ihre Wahl "sich ausbreitende Nachwirkungen" haben wird; "Die Botschaft soll lauten, dass wir in dieser Gesellschaft alles erreichen können und es keine Grenzen mehr gibt", sagte Balwin kurz vor ihrer Vereidigung.

Das schwul-lesbische Nachrichtenmagazin "The Advocate" hat Baldwin am Freitag zur "Person des Jahres" erklärt. (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 PascalAnonym
  • 05.01.2013, 20:56h
  • Herzlichen Glückwunsch!

    Wollen wir hoffen, dass sie was bewegen kann und dass ihr noch viele offen lesbische und offen schwule Politiker folgen!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TheDadProfil
  • 07.01.2013, 00:13hHannover
  • Mann sollte diese Frau darin bestärken und unterstützen die nächste Präsidentin werden zu wollen..
  • Antworten » | Direktlink »