Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18273



Die Cartoon-Serie "South Park" hat sich wiederholt mit Homosexualität beschäftigt, mal ging es um ein Coming-out von Tom Cruise, mal um das Wort Schwuchtel. Die "South Park"-Macher Trey Parker und Matt Stone haben sich aber nur selten in Interviews zu ihren politischen Ansichten geäußert. Im Gespräch mit dem britischen "Guardian" erklärte Parker nun aber, dass beide "die Ehe-Öffnung und Schusswaffen" befürworteten. Stone erläutert:

Wir sind aus Colorado und sehen, welchen Weg der Staat Colorado bei den letzten paar Wahlen gegangen ist. […] Er ist jetzt homofreundlich, cannabisfreundlich und schusswaffenfreundlich. Ein Teil Colorados, denke ich, ist in uns.

Anmerkung: Das Interview wurde vor dem Amoklauf in der Sandy-Hook-Grundschule geführt und nachdem Colorado Cannabis mit einem Volksentscheid legalisiert hat. (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 07.01.2013, 18:23h
  • Ist ja super, daß wir in Southpark oft thematisiert werden, aber das mit der "Schußwaffenfreude" der Bewohner von Colorado dürfte sich wohl nach dem Amoklauf in Newton wieder ins Gegenteil gekehrt haben!
  • Antworten » | Direktlink »