Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18281

Ich bin ein Star...

Helmut Bergers Bierbauch soll weg


Helmut Berger (68): "Ich will mich amüsieren und ein bisschen Abenteuer". (Bild: RTL / Stefan Gregorowius )

Während Drag Queen Olivia Jones schon mal vorsorglich für sich den sexuellen Notstand erklärt hat (was uns hoffen lässt, es kommt zu wilden Verfolgungsjagd-Szenen: Die Priscilla von Sankt Pauli mit fliegender Perücke hinter dem verpeilten Ex-DSDS-Teilnehmer Joey Heindle her), lässt sich das Verhalten des "Dorian Gray"-Dandys Helmut Berger schwer einschätzen. Wir spekulieren mal ein bisschen.

Von Christian Scheuß

In den vergangenen Jahren hat Helmut Berger kein gutes Bild von sich in der Öffentlichkeit gezeichnet. Als er 2007 in Berlin den "Special-Teddy" für sein Lebenswerk überreicht bekam, redete er viel wirres Zeug. Selbst den erfahrenen Thomas Gottschalk brachte der Schauspieler im stark angeschickerten Zustand während einer Live-Talkshow völlig aus der Fassung. Berger antwortete nur Gaga und grabbelte dem Showmaster am Knie herum. Der 68-jährige lässt sich gehen und es ist ihm scheißegal, wie das auf andere wirkt.

Aber da gibt es noch einen anderen Berger, den Schauspielprofi, der sich zusammenrafft, wenn es an den Set geht. Berger wurde in den vergangenen Jahren oft und gern in Nebenrollen in deutschen TV-Filmen, Krimis wie dem "Tatort" oder Kinokomödien eingesetzt. Da scheint er zu "funktionieren". Auch Regisseur Peter Kern, der ihm zuletzt im Film "Blutsfreundschaft" eine der Hauptrollen gegeben hatte, kann nicht klagen. Die Zusammenarbeit habe gut funktioniert. Berger braucht ganz offensichtlich das Rampenlicht, damit er nicht abstürzt.

Youtube | Absturz-Berger bei einem seinen peinlichen Auftritte in Gottschalks Talkshow

Barfuß oder Lackschuh – Wie wird sich Berger ohne Drehbuch geben?

Aber wird das auch funktionieren in einer Sendung, die zwei lang Wochen einen Haufen unterschiedlicher Menschen in ein künstlich auf dreckig getrimmtes Loch steckt? Eine Inszenierung, die ihren Reiz inzwischen hauptsächlich daraus bezieht, dass die Beteiligten irgendwann vergessen, dass das hier alles nur eine Show ist und sie beginnen, es für ihre Lebenswirklichkeit halten? Das der erfahrene Mime derzeit nicht mehr als ein Set vor sich sieht, beweist er durch seine Antwort auf die Frage, ob es ihm schwerfalle, so zwei Wochen fernab der gewohnten Zivilisation: "Nein, ich kenne das vom Film. Eine Hand wäscht die andere, so ist es beim Filmgeschäft und auch im Dschungelcamp."

Amüsieren wolle er sich und ein bisschen Abenteuer. Er wolle erfahren, zu was man fähig ist, wenn man nur das Allernötigste zum Leben habe. Ob er denn mit Reis und Bohnen als Mahlzeit keine Probleme habe, fragt ihn ein Journalist. "Nein, das stört mich nicht. Ich hatte doch alles in meinem Leben – und habe es immer noch. Man kann doch nicht nur von Lachs, Kaviar und Steaks leben." Schauspiel-Improvisation auf doofe Fragen beherrscht Berger perfekt.

Youtube | Glamour-Berger: Ein Fan-Zusammenschnitt mit seinen großen Rollen

Kein Dschungelkönig? Kein Problem, er war ja schon mal Bayernkönig.

Niemand weiß, in wieweit Bergers Privatleben selbst ein Dschungel ist. Man kann nur darüber spekulieren, wie nötig er die Kohle für diesen Auftritt im Ekelcamp braucht. Aber das wäre ja auch keine Schande. Wie viele Darsteller können es sich schon erlauben, irgendwann einmal in den Ruhestand zu gehen? Bei aller Skepsis, ob der ehemalige Geliebte des Regisseurs Luchino Visconti es wirklich bis zum Thron des Dschungelkönigs schaffen kann: Berger ist für Überraschungen gut.

Und sollte es nicht klappen, kann er sich zumindest damit trösten, als König Ludwig II. von Bayern zumindest schon mal auf einem Thron gesessen zu haben. Und der war viel prunkvoller, als der olle Holzsessel, den die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ihrem künftigen Herrscher anzubieten haben. Unabhängig davon, wie lange er bleibt: Einen großen Vorteil sieht der Darsteller für sich, der einst als der "schönste Mann der Welt" verehrt wurde: "Ich komme schlank und ohne Bierbauch zurück, herrlich!"

Sendetermin

Ab dem 11. Januar, Auftakt um 21:15 Uhr, danach täglich live ab 22:15 Uhr bei RTL


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 08.01.2013, 18:44h
  • Helmut Berger hat sich in den Jahren ganz schön verändert und ich hätte ihn auf dem obigen Foto kaum wiedererkannt. Aber er wird mit seinem Auftritt im Dschungelcamp der Sendung, die ab Freitag beginnt, seinen Stempel aufdrücken!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 QuackyAnonym
  • 08.01.2013, 20:47h
  • Hoffentlich hat ihm RTL noch mal klar gemacht, er könne sich ruhig daneben benehmen.
    Nicht dass er sich auf die Pritsche legt und nicht mehr aufsteht. Das kennt man ja..

    Und hoffentlich gibt es mit Nuo und Erdmann wieder ein tolles, sexy Paar wie einst Khan und Indira oder wie Doris Day und Rock Hudson.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 gayyAnonym
#4 schwarzerkater
  • 09.01.2013, 08:51h
  • ist schlimm den helmut berger so zu sehen; und dazu seinen offentsichtlichen hang zu alkoholischen getränken. ob da ein kalter entzug im dschungel helfen wird?
    jedenfalls wenn er den bubis im dschungel immer mal wieder in den schritt greift, dann gönne ich ihm diese kleinen freunden des alltags.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 David JacobAnonym
#6 David JacobAnonym
#8 lucdfProfil
  • 09.01.2013, 12:28hköln
  • Dieser Typ ist nur noch peinlich. Früher war er ein guter Schauspieler. Was ist aus ihm geworden? (Ich spreche natürlich nicht nicht von seiner Wampe, die er mit Würde tragen könnte, darum geht es nicht und sie ist mir auch vollkommen egal.)
  • Antworten » | Direktlink »
#9 jochenProfil
  • 09.01.2013, 12:52hmünchen
  • Helmut Berger weiss, warum er von RTL in den Dschungel eingeladen wurde und viel Geld dafür bekommt.
    Er wird wissen, was RTL und das Publikum sehen möchte ..und er wird liefern.

    Bemerkenswert finde ich, dass Berger eigentlich fast immer alkoholisiert im Fernsehen auftritt und eigentlich störts niemanden ...und viele sind sogar amüsiert bis fasziniert...
    Wenn Jenny Ebershagen (oder so ähnlich) mal einen im Tee hat, bei so ner öden NDR Labershow,`die halbe Fernsehnation bestürzt ist und für sie betet.
    Wobei ich nix dagegen habe ihr gute Besserung zu wünschen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MicheleAnonym
  • 09.01.2013, 13:06h
  • ich denke mal sein Bierbauch ist weniger das Problem. Man kann nur hoffen, dass er den Entzug überlebt.
  • Antworten » | Direktlink »