Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 11.01.2013           2      Teilen:   |

Jazz-Legende

Claude Nobs gestorben

Artikelbild
Claude Nobs hatte 2010 die operative Leitung des Montreux Jazz Festivals wegen gesundheitlicher Probleme abgegeben, die strategische Leitung aber beibehalten. (Bild: Montreux Jazz Festival)

Der Gründer des Montreux Jazz Festivals, der Schweizer Claude Nobs, ist tot. Der 76-Jährige starb am Donnerstag an den Folgen eines Ski-Unfalls. Er hinterlässt einen langjährigen Partner.

Nobs hatte das Festival, das bis zu 250.000 Personen pro Jahr nach Montreux bringt, 1967 im Alter von 31 Jahren gegründet. Dem gelernten Koch gelang es mit Hilfe des Fremdenverkehrsamtes in den folgenden Jahren, Jazz-Größen und Star-Musiker in die Stadt zu holen, darunter Aretha Franklin und Miles Davis und später Deep Purple oder James Brown.

Auch Legenden gibt es dank ihm: Bei einer Jam-Session des Festivals mit Queen und David Bowie entstand das Lied "Under Pressure". Und Deep Purple erzählen in "Smoke on the water" von einem tatsächlichen Feuer-Unglück bei einem Konzert von Frank Zappa. Nobs, der bei der Evakuierung half, ist in den Lyrics als "Funky Claude" verewigt.

Fortsetzung nach Anzeige


Spätes öffentiliches Coming-out

Im Rahmen einer Kampagne zur Einführung einer Eingetragenen Lebenspartnerschaft machte er 2005 seine Homosexualität publik. "Mein Privatleben war bisher geheim – aber ein Geheimnis, das keines war. Ich habe seit 18 Jahren einen Freund, alle wussten das", so Nobs im Schweizer Fernsehen. "Die Abstimmung war für mich nun ganz wichtig. Dieses Gesetz ist für mich total logisch: Keine Heirat, keine Adoption von Kindern, ganz einfach nur gewisse Rechte für gleichgeschlechtliche Paare, die zusammen leben."

Ein Freund der Homo-Bewegung wurde er jedoch nie: "Was ich dagegen nicht unterstütze, sind Gay-Paraden. Ich kann mich nicht mit einer Perrücke und mit Stöckelschuhen an einem solchen Umzug vorstellen! Ich glaube, das ist nicht nötig. Man kann ganz normal sein, ein normales Leben führen, eine normale Haltung haben und gleichzeitig seine eigenen sexuellen Präferenzen leben."

Am 24. Dezember des letzten Jahres fiel Nobs nach einem Ski-Unfall ins Koma, aus dem er nicht mehr erwachte. (nb)

Youtube | TV-Bericht über Claude Nobs aus dem Jahr 1991
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 2 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 13                  
Service: | pdf | mailen
Tags: claude nobs, montreux jazz festival, schweiz
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Claude Nobs gestorben"


 2 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
11.01.2013
19:13:34


(+4, 4 Votes)

Von ehemaligem User reiserobby


forever uebercool...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
12.01.2013
09:58:44


(+1, 1 Vote)

Von anonymus


In "Smoke on the water" wird er ewig leben, der Gute.
Danke für das Festival in dieser sonst so drögen Stadt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - MUSIK

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Kein sicherer Listenplatz: NRW-Grüne strafen Volker Beck ab Grüne NRW schicken Sven Lehmann in den Bundestag Kein Termin für LGBTI-Aktivisten: Kultusminister redet lieber mit Homo-Hassern Berlin: Straße wird nach Homo-Aktivist benannt
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt