Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 19.01.2013               Teilen:   |

Neues Album "Desfado"

Abschied vom Fado: Ana Moura

Artikelbild
Wurde als Fado-Sängerin international bekannt: Ana Moura

Mit ihrem neuen Album "Desfado" überrascht die portugiesische Sängerin ihre Fans.

Mit ihren ersten vier Alben hat sich die junge portugiesische Sängerin Ana Moura nicht nur in der heimischen Fado-Szene, sondern auch international einen großen Namen gemacht. Nun möchte sie aus dem doch sehr engen stilistischen Korsett ausbrechen und musikalisches Neuland erkunden.

Dass sie eines Tages den Schritt aus dem reinen Fado-Universum heraus unternehmen würde, deutete sich schon vor einigen Jahren an. 2007 holten die Rolling Stones sie bei einem Konzert in Lissabon auf die Bühne, wo sie zusammen mit Mick Jagger "No Expectations" sang. Mit dem Stones-Saxophonisten Tim Ries nahm sie noch im selben Jahr zwei Nummern für das Album "Stones World – Rolling Stones Project 2" auf.

Fortsetzung nach Anzeige


Nach Auftritten mit Rolling Stones und Prince folgt die "Entfadosierung"

Ana Moura betritt mit Gästen wie Herbie Hancock und Tim Ries stilistisches Neuland
Ana Moura betritt mit Gästen wie Herbie Hancock und Tim Ries stilistisches Neuland

Nicht allzu lange danach bekundete auch Prince sein Interesse, mit der stimmgewaltigen Fadista zusammenzuarbeiten. Beim portugiesischen "Super Bock Super Rock"-Festival 2010 begleitete der US-Superstar die Sängerin dann bei zwei Stücken auf der E-Gitarre.

Mit einem Album wie "Desfado" (der Titel ist ein Kunstwort, das man mit "Entfadosierung" übersetzen könnte) aber, dürfte trotzdem niemand gerechnet haben. Ana Moura wird ihre Fans sicher überraschen, aber alles andere als enttäuschen.

Zur Seite stehen der Sängerin bei "Desfado" u.a. Larry Klein als Produzent, der legendäre Jazzpianist Herbie Hancock und Tim Ries, Saxophonist der Rolling Stones.

Youtube | Ana Moura live mit "Desfado"
  Ana Moura auf Tour
02.02.13 Friedrichshafen, Bahnhof Fischbach 

03.02.13 Mainz, Frankfurter Hof 

05.02.13 Nürnberg,Tafelhalle 

06.02.13 München, Muffathalle 

08.02.13 Berlin, Passionskirche 

10.02.13 Bremen, Schlachthof 

11.02.13 Hamburg, Laeiszhalle 

13.02.13 Ulm, Roxy 

14.02.13 Karlsruhe, Tollhaus 

15.02.13 Köln, Kulturkirche 1

16.02.13 Trier, St. Maximin Klosterkirche
Links zum Thema:
» In das Album bei Amazon reinhören
» Homepage von Ana Moura
» Fanpage auf Facebook
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: ana moura
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Abschied vom Fado: Ana Moura"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko Mehr Geld für LGBTI-Projekte im Norden
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt