Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18440

Coole Sounds für einen starken Film: Django Unchained (Bild: Universal Music)

Unlängst für den Oscar nominiert, punktet der Soundtrack zum hochgelobten Western mit einem gekonnten Mix aus R&B, Soul und Hip Hop.

Der neue Tarantino-Kracher "Django Unchained" hat in Deutschland bereits die Kinos erobert. Nun räumt auch der dazugehörige Soundtrack ab. Im Film schickt Kult-Regisseur Tarantino Schauspieler Jamie Foxx als Django auf eine blutige Reise durch die Südstaaten Amerikas. Tarantino lässt sich für die musikalische Untermalung seines gewagten Mixs aus rauer Western-Action, Sklaverei-Porträt und Rache-Drama wie von ihm gewohnt etwas Besonderes einfallen.

Dieses Mal gibt es auf der CD Exklusivaufnahmen und Stücke aus seiner persönlicher Vinylsammlung – handverlesen natürlich. Gleichzeitig ist Jamie Foxx nicht nur Hauptdarsteller, sondern steuert neben Hochkarätern wie John Legend, Rick Ross und Anthony Hamilton seinen eigenen Song bei.

CD punktet mit Stars wie Jamie Foxx, John Legend und Ennio Morricone


Alles im Griff: Regisseur Quentin Tarantino (Bild: Universal Music)

Dass Quentin Tarantino schon seit den Neunzigern außergewöhnliche Soundtracks zu seinen Filmen liefert ist hinlänglich bekannt (bester Beweis, die Soundtracks zu den "Kill Bill"-Filmen). Der neueste Streich beinhaltet jedoch ein absolutes Novum im Tarantino-Universum: Der Kult-Regisseur hat erstmals Exklusivaufnahmen von renommierten Größen der Musikwelt eingeholt und diese mit diversen Klassikern kombiniert.

So hat nicht nur Jamie Foxx, der auch die Hauptrolle des Django übernimmt, mit Rick Ross einen exklusiven Track aufgenommen, denn der Soundtrack besticht zudem mit weiteren neuen Songs wie "Who Did That To You?" von John Legend, "Freedom" von Anthony Hamilton und Elayna Boynton sowie dem Track "Ancora Qui" von Ehren-Oscar-Preisträger Ennio Morricone und Elisa. Darüber hinaus geben sich die ja bekanntlich nicht mehr uns weilenden James Brown und 2Pac mit einem Duett die Ehre! (cw/pm)



#1 DavidJacobEhemaliges Profil
  • 29.01.2013, 20:47h

  • Mal davon abgesehen, dass dieser Film der Oberhammer ist und jetzt zu meinen Favorits gehört ist der Soundtrack mega geil. Läuft seit Wochen bei mir im Auto.
  • Antworten » | Direktlink »