Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18501

"Fräuleinwunder" aus Kreuzberg

Vertritt Saint Lu Deutschland beim ESC?


Saint Lut wetzt schon mal die Messer für die Eurovision (Bild: Bella Lieberberg / Warner Music)

Mit "Craving" tritt die Sängerin beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest an. Bald erscheint ihr zweites Album.

Saint Lu gehört zu den vielversprechendsten Stimmen, die sich hierzulande in den letzten Jahren aufgemacht haben. Mit 13 begann sie Songs zu komponieren, gründete kurz darauf die erste eigene Band und sog die Inspirationen überall da auf, wo sie Musik als authentisch empfand – bei Jazz, Rock – und man hört das bis heute in ihren Songs – dem Blues an der Schwelle zum frühen Rock'n'Roll und seinen wegbereitenden Soul-Sängerinnen. Aufmerksamkeit war der Wahlberlinerin schon mit dem schlicht "Saint Lu" genannten Debütalbum von 2009 sicher: "Fräuleinwunder" (FAZ), "Soul-Hurrikan" (Focus), gar "Reinkarnation von Janis Joplin" (Focus Kultur) waren die bewundernden Schlagworte. Darüber hinaus gewann sie auch noch den prestigeträchtigen "European Border Breakers Award".

Kein Grund für Saint Lu, die Bodenhaftung zu verlieren. Dafür sorgt schon ihr Zuhause, eine WG mitten in Kreuzberg. In ihrem kleinen Zimmer, mit Laptop und der Gitarre auf dem Schoß, entstanden im Verlauf der letzten anderthalb Jahre die meisten der neuen Songs. Dabei ist sie dem Prinzip treu geblieben, vor allem die eigenen Erlebnisse und Emotionen zu vertonen, ohne Scheu vor den ganz großen Themen Vertrauen, Ablehnung, Sucht, Tod. "2", das neue Album, wurde in Berlin, Hamburg und in den Londoner Angel Studios aufgenommen.

Saint Lus Musiker stammen aus aller Herren Länder


Saint Lu und ihre Band: ihr zweites Album "2" erscheint Mitte Februar (Bild: Bella Lieberberg / Warner Music)

Soul'n'Roll nennt Saint Lu ihren Stil gern. "2" greift den direkten, rockigen Sound des Debüts auf eine neue, indirekte Art auf. Mit machtvollen Powersongs wie "Craving", dem breitwandig-perfektionistischen "Waterfall", einem frech-adretten "Mrs. Suffer" oder dem warmdunklen "I Got A Feeling". Wie gut diese neuen Songs auch live funktionieren – mit ihrer Band, deren Musiker sie buchstäblich auf der Straße getroffen hat und die aus aller Herren Länder stammen -, hat soeben wieder Saint Lus begeisternde Herbsttour bewiesen, eine rundum gelungene Real-Life-Feuertaufe für "2".

Mehr zu sehen gibt es auf der im April startenden nächsten Tour, sowie beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest am 14. Februar 2013, bei dem sie ihre neue Single "Craving" dem großen Publikum vorstellen wird. Am Tag darauf erscheint schließlich auch das lang erwartete Album "2". (cw/pm)