Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 11.02.2013           3      Teilen:   |

Schwuler Musiker ausgezeichnet

Zwei Grammys für Frank Ocean

Frank Ocean wird geehrt, Chris Brown bleibt sitzen
Frank Ocean wird geehrt, Chris Brown bleibt sitzen

Der schwule Rapper Frank Ocean ist am Sonntag bei der 55. Verleihung der Grammys in Los Angeles gleich zwei Mal ausgezeichnet worden. Das Album "Channel Orange" wurde als "Best Urban Contemporary Album" gewürdigt, die Single "No Church in the Wild", aufgenommen mit Kanye West und Jay-Z, als "Best Rap/Sung Collaboration".

Insgesamt war der 25-Jährige in sechs Kategorien nominiert worden. Ocean hatte sich im letzten Juli als schwul geoutet (queer.de berichtete). Aus dem Hip-Hop- und Rap-Bereich erhielt er dafür vor allem Lob. Vor kurzem war es allerdings zu einem weit publizierten Streit zwischen Ocean und seinem Musikerkollegen Chris Brown um einen Parkplatz gekommen, bei dem Ocean auch "Schwuchtel" genannt wurde.

Brown soll Berichten zufolge bereits zum Coming-out von Ocean gegenüber einem Reporter gesagt haben: "Man, no homo". Einen Fan soll er sogar unter "Schwuchtel"-Rufen zusammengeschlagen haben. Als sich am Sonntag das Publik erhob, als Frank Ocean zum Gewinner in der Albumskategorie ausgerufen wurde, blieb Brown sitzen. Da er ebenfalls nominiert war, sprechen Blogs inzwischen vom "schlechtesten Verlierer des Abends". (nb)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 3 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 24                  
Service: | pdf | mailen
Tags: frank ocean, grammy, chris brown
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Zwei Grammys für Frank Ocean"


 3 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
11.02.2013
17:30:27


(0, 2 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Congratulations!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
11.02.2013
19:18:11


(-2, 2 Votes)

Von BPPZ


soweit ich weiß, ist er nicht schwul, sondern bi...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
11.02.2013
19:41:03
Via Handy


(+2, 2 Votes)

Von ehemaligem User DavidJacob


Chris Brown ist einer der größten Asis!! Solche Menschen ändern sich nie.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 KULTUR - MUSIK

Top-Links (Werbung)

 KULTUR



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Gayromeo-Räuber "Marcus" festgenommen Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt