Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18551

Integration von Migranten

Homo-Rechte im Deutschkurs


In Deutschland müssen sich Schwule und Lesben nicht verstecken (Bild: Homo Eяectus / flickr / by 2.0)

Das Berliner Zentrum für Migranten Lesben und Schwule (MILES) hat Unterrichtsmaterial für den bundesweiten Orientierungskurs veröffentlicht.

Mit einem bundesweiten Orientierungskurs für Ausländer in Deutschland soll das Thema Homosexualität präsenter werden. Dafür hat das Zentrum für Migranten Lesben und Schwule (MILES) des Lesben- und Schwulenverbands Berlin-Brandenburg ein Arbeitsblatt mit dem Titel "Welche Rechte haben homosexuelle Menschen in Deutschland?" herausgegeben.

In einfacher Sprache werden darin Fragen wie "Können zwei Frauen in Deutschland heiraten?" oder "Gibt es schwule und lesbische Paare mit Kindern?" erläutert. Fallbeispiele und Diskussionsanstöße sind an die Unterrichtspraxis für eine Lerngruppe mit Deutsch als Fremdsprache angepasst. So werden etwa Fragen wie "Welche Rechte haben Homosexuelle in Ihrem Herkunftsland und was dürfen sie dort nicht?" gestellt oder dazu angeregt, darüber zu diskutieren, ob homosexuelle Paare Kinder erziehen können.

Gemeinsam mit der Albert-Einstein-Volkshochschule entwickelt

Das Arbeitsblatt wurde als ergänzendes Lehrmaterial in Zusammenarbeit mit der Albert-Einstein-Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg aus Berlin erstellt. Es sei sprachlich so gehalten, "dass wir es sowohl in Deutsch- als auch in Orientierungskursen beim Thema Familie einsetzen können – und wir werden das künftig auch tun", erklärte Helga Senden, verantwortlich für den Programmbereich Sprachen und Interkulturelles der Albert-Einstein Volkshochschule. "Darüber hinaus ist es generell wichtig, als Kursleiterin bzw. Kursleiter über die aktuelle rechtliche Situation von Homosexuellen informiert zu sein."

Der Orientierungskurs ist Teil des Integrationskurses des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Er vermittelt in 45 Unterrichtsstunden Kenntnisse zu Staat, Gesellschaft und Geschichte Deutschlands. (cw/pm)



#1 FOX-NewsAnonym
#2 FOX-NewsAnonym
  • 13.02.2013, 12:15h
  • Aber: Sie hatten ein hübscheres schwules Paar nehmen sollen, dass sich vielleicht nicht küsst, sieht irgendwie oberflächlich aus.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 daVinci6667
  • 13.02.2013, 13:06h
  • Antwort auf #2 von FOX-News

  • "Sie hatten ein hübscheres schwules Paar nehmen sollen, dass sich vielleicht nicht küsst"

    Ich finde die beiden süss und ans küssen in der Öffentlichkeit sollten wir und die Gesellschaft sich endlich gewöhnen. Ich bin noch für viel mehr küssen, schmusen und streicheln!

    Guck dir mal ein paar Föteli aus meinem Profil an. Gefällt dir denn da was besser?
    Oder musst du einfach nur rumstänkern?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 lucdfProfil
  • 13.02.2013, 13:44hköln
  • Sehr gute Initiative! Gerade Migranten haben eine sehr konservative Vorstellung von Familie und Sexualität, die man ruhig relativieren sollte. Wenn sie sich in Deutschland integrieren wollen, müssen sie auch akzeptieren, das man verschiedene Lebensprojekte in Deutschland realisieren kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FOX-NewsAnonym
  • 13.02.2013, 13:56h
  • Antwort auf #3 von daVinci6667
  • Also in deinem Profil finde ich folgende Paare gut: Der mit dem orangenen Shirt und sein Partner sowie das zweite Bild.

    Ich finde in der Broschüre hätte man vielleicht ein wenig auffälligeres Bild nehmen sollen, also zwei Männer die zB kuscheln, aber jetzt nicht unbedingt küssen. Aber egal, auf alle Fälle ein anderes Paar.

    Und: Das Paar finde ich auch gut: Ab 0:07 min - 0.09 min. Tolle Werbung:
    www.youtube.com/watch?v=5L-xZvkoG0U
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
#7 daVinci6667
#8 alexander
  • 13.02.2013, 23:01h
  • also wenn man die kommentare hier liest, fragt man sich was der ganze artikel soll ???
    sollen die "schokoladentörtchen" und "café mulatte", auch noch auf "deutsch stöhnen können ????"
    nichts gegen vorlieben, da wo sie hingehören !
  • Antworten » | Direktlink »