Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18560

15. Studioalbum

Nick Cave & The Bad Seeds

  • 14. Februar 2013, noch kein Kommentar

Nick Cave & The Bad Seeds veröffentlichen ihr 15. Studioalbum (Bild: Cat Stevens)

"Push The Sky Away" zeichnet sich durch eine wunderbare Klarheit und verlockende Fremdartigkeit aus.

"Push The Sky Away" strahlt eine Natürlichkeit und Wärme aus, die es zu einem der außergewöhnlichsten Alben der Bad Seeds machen. Einem Werk von subtiler Schönheit. Durch die Texte ziehen sich wie ein feiner Nebel die Mythen und Orte, die kulturellen Referenzen, die Nick Caves Songs aus dem 21. Jahrhundert prägen – sein ganz persönlicher Blick auf die Welt von seinem Zuhause an der englischen Küste aus, durch die hohen Fenster auf dem mysteriösen und vieldeutigen Albumcover.

Die Songs haben über ein Jahr hinweg Gestalt angenommen in Nick Caves geliebtem Notizbuch mit dem Schellack-Cover. Das Notizbuch ist ein analoges Artefakt, doch das Internet ist für Nick Cave ebenso essentiell: Er recherchiert Kurioses via Google, ist fasziniert von exotischen Wikipedia-Einträgen, "egal ob sie wahr sind oder nicht". Wie im Worldwide Web weltverändernde Ereignisse, vergängliche Modeerscheinungen und mythisch gefärbte Absurditäten Seite an Seite stehen, davon erzählen die neuen Songs, und sie werfen die Frage auf, wie wir erkennen und beurteilen können, was wirklich wichtig ist.

Eine kollektive musikalische Sprache großer Tiefe


Push The Sky Away erscheint am 15. Februar 2013 als CD, Ltd CD-DVD, Vinyl- und Digital-Album auf dem Band-eigenen Label Bad Seed Ltd.

Aufgenommen haben Nick Cave & The Bad Seeds Push The Sky Away in Südfrankreich mit Produzent Nick Lanay in einem Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, dem Sitz des Studios La Fabrique, in dessen Hauptsaal eine riesige Sammlung Klassik-Schallplatten die Wände ziert.

Auf "Push The Sky Away" wird nicht immer deutlich, welche Instrumente eingesetzt werden – es mögen traditionelle Musikinstrumente sein, aber manche Sounds sind hörbar mit Objekten erzeugt, die nicht aus der Musikwelt stammen. So kreieren die Bad Seeds eine kollektive musikalische Sprache großer Tiefe und Komplexität.

"Push The Sky Away" zeichnet sich durch eine wunderbare Klarheit und verlockende Fremdartigkeit aus, die sich nährt aus der Verweigerung, irgendwelche Grenzen zu akzeptieren. Nick Cave & The Bad Seeds wollen sich nicht einschränken, weder in dem Einsatz ihrer Instrumente, noch in der Stilistik der Texte oder ihrer spirituellen Horizonte. (pm)

Youtube | Eindrücke aus dem Studio