Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18567

Der deutsche ESC-Vorentscheid im Ticker

Liveblog zum ESC-Vorentscheid: Cascada fährt nach Malmö


Betty Dittrich (r.) galt als eine der Favoriten, Ben Ivory hatte es vor allem der Redaktion angetan.

Nach einem chaotischen Voting setzt sich der Elektro-Pop gegen Favoriten wie Betty Dittrich durch. Die Söhne Mannheims konnten die riesige Fanbasis nicht mobilisieren, Ben Ivory schwächelte beim Gesang. Das Liveblog zu "Unser Star für Malmö" zum Nachlesen.


Live-Ticker (abgeschlossen, chronologisch)

15.02, 00:42h

Alle Auftritte aus der Show als Videos gibt es hier.

00:07h

Lesen!

14.02, 23:32h

Erste Stimmen zur Show:

Vorwärts: Deutschland hat gewählt - wir wählen Anke Engelke!
Jan Feddersen: Fehlentscheidung?
Die Kollegen vom Prinz-ESC-Blog müssen sich noch sammeln, haben aber eine Menge Leser-Kommentare zum Voting und zu Cascada.

Aus der Pressekonferenz: Es gab rund 837.000 Stimmen beim Televoting. Natalie Horler überlegt sich für Malmö ein neues Outfit, sie ist morgen im "Morgenmagazin" zu sehen. Es soll keine Tonprobleme gegeben haben, wie zwischenzeitlich spekuliert wurde, allerdings hätten einige Sänger das Mikrofon nicht zu nah am Mund gehabt und hätten nachreguliert werden müssen.

23:22h

23:00h

Wir beenden damit dieses Liveblog, unser nächstes gibt im es Mai zwei Wochen lang direkt aus Malmö. Mit im Gepäck: Cascada. Unsere Prognose, wobei der Großteil der Konkurrenz noch unbekannt ist: Platz 10 bis 15, vielleicht auch schlechter.



Nun liegt man mit Prognosen auch daneben, trotzdem bleibt das Gefühl, mit anderen Songs mehr Punkte, mit wieder anderen Songs mehr Sympathie gehabt haben zu können. Und mehr Originalität. Cascada ist eine Lösung, auf die der NDR auch von selbst, ohne Vorentscheid hätte kommen können.

Morgen entscheiden übrigens die Österreicher über ihren Vertreter für Malmö, unter dem gewagten Titel "Österreich rockt den Song Contest". Alle Teilnehmer gibt es hier zu sehen. Die Schweizer haben sich bereits für die Heilsarmee entschieden - eine Erinnerung, dass es auch in Deutschland hätte schlimmer kommen können. Tschüss bis zum nächsten Mal!

22:46h

Online musste Jan Feddersen gerade erklären, warum er bei vielem daneben lag (wir fühlen da ausnahmsweise mal mit ihm). Im Video-Stream folgen noch Interviews, gerade mit Betty Dittrich, und danach die Sieger-Pressekonferenz.

22:41h

Was machen wir jetzt daraus? Anke Engelke wird weiterhin Vorentscheide moderieren (super!), aber keinen Grand Prix im nächsten Jahr (Cascada!). Das Online-Voting wird der NDR noch einmal überdenken und sich im nächsten Jahr noch mehr am Melodifestivalen orientieren, mit mehr als nur einer Show. Und Ben Ivory werden wir ein wenig trösten. Und wie alle anderen werden wir uns auch im nächsten Jahr für Experten halten und größtenteils falsch liegen.

22:37h

Ohne Gewähr sieht die endgültige Punktetabelle so aus:

30 Cascada
23 LaBrassBanda
17 Söhne Mannheims
16 Saint Lu
16 Nica & Joe
15 Blitzkids
13 Ben Ivory
12 Betty Dittrich
12 Finn Martin
9 Die Priester
8 Mobilée
3 Mia Diekow

22:29h

(Und kein Punkt der Zuschauer für Ben Ivory)

22:28h

12 für Cascada, die nach Malmö fahren!



#1 530tegnj20ent095Anonym
  • 14.02.2013, 19:03h
  • Hab gerade im Livestream ein Bruchstück aus den Proben von Ben Ivory gehört.

    Es war zwar nur ein kurzer Moment von vielleicht drei oder vier Sekunden, aber ich glaube live klingt es nicht ganz so gut wie die aufgenommene Version. Es kann aber natürlich auch am Mikrofon der Kamera liegen, manchmal sind ja so live-Aufnahmen von der Soundqualität her schlecht.

    Also ich glaube es wird ganz knallhart darauf ankommen wie gut er singt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 StretchingmasterProfil
  • 14.02.2013, 19:14hEssen / Holsterhausen
  • Ich weis nicht. Die einzigen die mir vom Namen her was sagen sind die Söhne Mannheims.
    Die anderen Künstler sagen mir überhaupt nichts.

    Mich würde es nicht wundern wenn die Söhne klar vorn liegen.
    Einfach weil sie bekannt sind.

    Ich wette die anderen haben keine Chance.

    LEIDER

    Schönen Tag noch
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FOX-NewsAnonym
#4 FOX-NewsAnonym
  • 14.02.2013, 21:00h
  • Uhh, so Live hört sich Ben Ivory echt nicht sonderlich gut an. Damit wird er nicht nach Malmö fahren.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FriederikeAnonym
#6 m123Anonym
  • 14.02.2013, 21:09h
  • Antwort auf #4 von FOX-News
  • Er hat live leider nicht gut gesungen. Es hat sich teilweise doch sehr schief angehört. Ich glaub er ist nicht für die große Live-Bühne geeignet. Eigentlich hatte er den besten Song von der Aufnahme her, aber live ist es doch viel zu schief gesungen.

    Entweder er ist einfach kein geborener Live-Sänger oder er war so nervös, weil er das erste mal auf einer so großen Bühne vor einem Millionenpublikum stand und hat es leider verrissen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FOX-NewsAnonym
#8 goBengoAnonym
  • 14.02.2013, 21:30h
  • Dieses blonde Dummmchen Betty geht echt gar nicht.
    Dermaßen abgenutzt...

    Ich stimm für Ben. Trotz Nervosität.
    Die Botschaft ist gut!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 nappomanAnonym
  • 14.02.2013, 21:46h
  • Dass die ARD diesem skrupellosen Priestergesocks mit seinen musikverachtenden Botschaften eine Plattform bietet ist für mich unerträglich.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 FOX-NewsAnonym
  • 14.02.2013, 21:50h
  • Fazit: Ben Ivory war mit Abstand der schlechteste Sänger heute Abend. Für ihn gibt es heute leider kein Photo und auch kein Ticket nach Malmö.
  • Antworten » | Direktlink »