Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?18621

Donny hat offenbar die Feuerwache mit einem Fimset verwechselt

Das Ausleben einer sexuellen Fantasie hat dem schwulen Pornostar Donny Wright einige Schwierigkeiten bereitet.

Ein 27-jähriger Mann ist vergangene Woche in Louisville (US-Bundesstaat Kentucky) verhaftet worden, weil er in angetrunkenem Zustand in eine Feuerwache eingebrochen war und auf die Ausrüstung der Feuerwehrleute onaniert hatte. Das berichteten lokale Medien. Mehrere Blogger haben den Mann daraufhin als Pornostar Donny Wright identifiziert (bürgerlich: Nicholas G.).

Der in Kalifornien lebende Wright hatte kurz zuvor auf Twitter erklärt, dass er sich derzeit in dem Südstaat aufhalte. So schrieb er am vergangenen Freitag: "Es fühlt sich an, als ob ich durch eine Zeitmaschine gewandert wäre. Kentucky!!"

Wright ließ sich nicht von Feuerwehrmann stören


Das kurz nach seiner Festnahme aufgenommene Polizeifoto

Laut dem Polizeibericht hatte der 27-Jährige in der Nacht ein Fenster zur Feuerwache eingeschlagen und ist hineingeklettert. Dann hat er die Ausrüstung der Feuerwehrmänner aus den Spinden gerissen und darauf onaniert. Er soll dabei sehr betrunken gewesen sein. Ein Feuerwehrmann hat den sich befriedigenden Eindringling in flagranti erwischt, allerdings ließ sich dieser nicht von seiner Handlung abbringen und beachtete den überraschten Zuschauer nicht. "Er hat einfach weiter gemacht. Dann habe ich ihn am Hemd gepackt und rausgeschleift", sagte der Feuerwehrmann dem Lokalsender WHAS. Er habe sofort eine Polizeistreife herbeigerufen.

Wenige Minuten später verhafteten Polizeibeamte den Pornostar. Als ein Polizist ihn fragte, warum er eingebrochen sei, sagte Wright dem Protokoll zufolge nur: "Weil ich es wollte". Der Schaden für das zerbrochene Fenster beläuft sich laut Schätzungen auf 1.000 US-Dollar (750 Euro). Gegen den Pornostar wird nun wegen Einbruchs, öffentlicher Trunkenheit und Sachbeschädigung ermittelt.

Donny Wright ist als Darsteller für "Next Door Buddies" und "Falcon Studios" ("Retreat", "Roughing It 2") bekannt geworden. Bei "Next Door Buddies" gilt er mit einer Zuschauerbewertung von 9,7 von 10 Punkten als einer der populärsten Darsteller des Labels. (cw)



#1 reiserobbyEhemaliges Profil
#2 AyasoAnonym
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 22.02.2013, 12:56h
  • Der Feuerwehrmann, der den Typ erwischt hatte, reagierte völlig überzogen! Er hätte statt den Typ am Hemd herauszuziehen lieber mitmachen sollen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 more is moreAnonym
#5 yomenAnonym
  • 22.02.2013, 13:43h

  • wenn mir jemand im suff ungefragt auf die Klamotten wixxen würde, wäre ich auch nicht begeistert!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 matthias45Profil
  • 22.02.2013, 13:45hBad Wörishofen
  • so etwas kann immer passieren, wenn man zuviel trinken tut, gehen einem schon auch mal die Gedanken mit einem auch einfach durch.
    Es klingt schon geil und nette, aber sollte nicht passieren, vor allem auch noch, wenn er ein doch auch bekannter Pornostar ist. Er muss selber sehen, wie er aus diesem "Schlamassel" selber rauskommen tut.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 DavidJacobEhemaliges Profil
#8 Foxie
#9 XX1XXAnonym
  • 22.02.2013, 14:48h
  • Antwort auf #7 von DavidJacob
  • Warum?
    Nur weil der so komisch schreiben tut?

    Scherz beiseite.
    Das ist ein ganz großes, ernstes und aktuelles Thema, dem man sich stellen und entgegen wirken muss. Damit meine ich die Ausdrucksweise einiger. Das betrifft sowohl die Sprache, wie auch die Schriftweise.

    Zurück zum Artikel:
    Kamera raus und der nächste Film wäre im Kasten gewesen!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MeineFresseAnonym
  • 22.02.2013, 16:04h
  • Der sieht aber gut aus in schwer betrunkenem Zustand. Oder wurden die Aufnahmen erst nach dem Ausnüchtern gemacht?
    Egal, ich kann mich über die Aktion irgendwie nicht echauffieren. Ich finde es irgendwie cool. Auch wenn ich sicher anders reagiert hätte, wenn es meine Klamotten gewesen wären.
  • Antworten » | Direktlink »